02.02.2012
DÖRENTRUP
Firmen zieht es in Humfelder Brede
Verhandlung für letztes freies Grundstück läuft

Dörentrup-Humfeld (alex). Die Wirtschaft boomt in Humfeld. Bis auf 1,2 Hektar sind an der Humfelder Brede an der Bundesstraße 66 alle Gewerbegrundstücke vermarktet. "Und auch für diese Fläche haben wir einen Interessenten", teilt Dörentrups Bürgermeister Friedrich Ehlert auf LZ-Anfrage mit.

Wer sich allerdings für das letzte freie Grundstück im Humfelder Gewerbegebiet interessiert, verrät der Bürgermeister nicht. "Im März gibt es Gespräche. Und ich hoffe, dass es dann zu einem Vertragsabschluss kommt", sagt das Gemeindeoberhaupt.

Zwei Grundstücke, die noch frei waren, hat die Gemeinde Dörentrup bereits erfolgreich verkauft. Auf einem lässt sich die Firma Van der Heijden Labortechnik aus Spork nieder. Auf dem anderen verkauften Grundstück wurde schon eine kleine Halle gebaut. Laut Ehlert hat sich dort ein Dörentruper mit einer Gabelstapler-Werkstatt selbstständig gemacht. "Die ehemalige Firma, bei der er gearbeitet hat, gibt es nicht mehr. Er hat die Altkunden übernommen und betreut sie weiterhin", so Ehlert.

Die Gemeinde Dörentrup hat aber noch ein zweites Gewerbegebiet. An der Industriestraße ist laut Ehlert noch eine freie Fläche von 9.000 Quadratmetern vorhanden. Auch hier hofft der Bürgermeister, dass sich noch Interessenten für die Grundstücke finden.    

Dokumenten Information
Copyright Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 01.02.2012 um 20:59:27 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/doerentrup/doerentrup/?em_cnt=5984664&em_loc=6172