16.02.2012
LEMGO
Finanzamt besucht Schulen
Neue Info-Aktion

Lemgo. Der Fiskus geht in die Offensive: Das Finanzamt Lemgo möchte Schülern vermitteln, dass das Zahlen von Steuern mehr ist als eine lästige Pflicht, vielmehr wesentlich zum Funktionieren eines Gemeinwesens beiträgt. Als erstes besuchen die Finanzbeamten am kommenden Montag das Engelbert-­Kaempfer-Gymnasium (EKG).

Die Aktion basiert auf einem Konzept des NRW-Finanzministeriums. Durch Vorträge, Gespräche und Gruppenarbeiten soll bei den Schülern "das Bewusstsein dafür gestärkt werden, dass nur durch das Engagement aller Beteiligten die bestmögliche Gestaltung eines Gemeinwesens erreicht werden kann". Hierzu gehöre auch, Steuern zu zahlen. Im Visier haben die Mitarbeiter des Finanzamtes vor allem die 9. Klassen der Sekundarstufe I, sowie die Jahrgänge 11 und 12 der Sekundarstufe II an Gymnasien und Berufskollegs, wo die Vorträge in die Fächer Politik, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften eingebunden werden können.

Das Finanzamt Lemgo betritt damit Neuland. Pressesprecher Georg Henneke ist zuversichtlich, dass die Aktion von den Schülern positiv aufgenommen wird. Besonders erfreulich sei, dass relativ viele Mitarbeiter des Finanzamtes Lemgo sich bereit erklärt hätten, in die Schulen zu gehen und Aufklärungsarbeit zu leisten - immer nach dem Motto: "Steuern zahlen macht Sinn."(as)

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 16.02.2012 um 00:11:16 Uhr
Letzte Änderung am 16.02.2012 um 17:33:36 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/lemgo/lemgo/?em_cnt=6112353&em_loc=6178