17.02.2012
DETMOLD
Arzus jüngster Bruder Elvis sagt ebenfalls aus
Keine neuen Erkenntnisse für die Staatsanwaltschaft



Bielefeld (lnw). Dreieinhalb Monate nach der Tötung der kurdischstämmigen Arzu Ö. aus Detmold hat ein weiterer inhaftierter Bruder sein Schweigen gebrochen. Der 21-jährige Elvis Ö. habe die Darstellung seines Bruders Kemal (24) von den Ereignissen am 1.
November 2011 bestätigt, sagte der Detmolder Staatsanwalt Michael Kempkes am Freitag.

Neue Erkenntnisse habe die Aussage aber nicht gebracht, so der Staatsanwalt weiter. Arzu soll damals von fünf Geschwistern aus der Wohnung ihres Freundes entführt worden sein.

Ihre Leiche war Mitte Januar in Schleswig-Holstein gefunden worden. Die 18-Jährige starb durch mehrere Kopfschüsse. Vier Geschwister sitzen noch in Untersuchungshaft.

Themenseite zum Fall Arzu Özmen

Fotostrecke
Detmold: Arzu Özmen tot auf Golfplatz bei Lübeck gefunden
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (21 Fotos).



Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 17.02.2012 um 13:32:59 Uhr
Letzte Änderung am 17.02.2012 um 13:47:09 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/themenseite/der_fall_arzu_oezmen/?em_cnt=6126183&em_loc=7423