18.02.2012
HORN-BAD MEINBERG
Fraktionen beglückwünschen Matthias Engel
Beigeordneter ist für acht Jahre gewählt

Blumen für den neuen Beigeordneten: Bürgermeister Eberhard Block gratuliert Matthias Engel (rechts).
Blumen für den neuen Beigeordneten: Bürgermeister Eberhard Block gratuliert Matthias Engel (rechts). | Foto: Gröne

Horn-Bad Meinberg. Zwei Kriterien sind für die SPD entscheidend für die Wahl von Matthias Engel als neuem Beigeordneten gewesen. Das hatte Fraktionschef Thomas Tölle vor der Wahl erläutert.

Das sei zum einen die Residenzpflicht, also dass der neue Mann auch seinen ersten Wohnsitz in der Stadt nehme. Zum anderen wünschen sich die Sozialdemokraten ein dauerhaftes Engagement - "möglichst länger als eine Wahlperiode." Hintergrund ist, dass die Stadt für jeden Beamten Rückstellungen bilden muss, mit denen die Rente bezahlt wird. Die Gefahr eines früheren Ruhestandes wäre nach Meinung Tölles beim anderen Kandidaten Stefan Rother (Jahrgang 1963), der als stellvertretender Leiter der Stadtwerke Preußisch Oldendorf tätig ist, höher.

Eignung, Leistung und Befähigung sollten bei der Wahl entscheidend sein, hatte Bürgermeister Eberhard Block entgegnet. Alles andere seien Hilfskriterien. Die Forderung nach dem Wohnort hatte auch in der Stellenanzeige der Stadt gestanden.

Schlechten Stil nannte es Jochen Lange (CDU), öffentlich über Qualifikationen zu reden. Eigentlich habe die Wahl doch ohne Aussprache erfolgen sollen. Dazu gibt es jedoch nur für die Wahl eines stellvertretenden Bürgermeisters eine gesetzliche Vorschrift.

Zur Wahl betonte CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Kuhlmann am Freitag, dass Stefan Rother durch seine Verwaltungserfahrung ein geeigneter Kandidat gewesen sei. "Aber die Mehrheit hat nun entschieden. Wir sind gern zur Zusammenarbeit bereit." Gerhard Bein habe gezeigt, dass sachorientes Arbeiten möglich sei. Matthias Engel ist für die Dauer von acht Jahren gewählt. Der 41-Jährige ist ledig. Wann er sein Amt antritt, müsse noch festgelegt werden, so Block. Er hofft zum 1. April.

Engel ist künftig für die Bereiche Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Schule, Soziales, Sport und Ordnung zuständig. Die Kämmerei übernimmt künftig der bisherige Fachbereichsleiter "Zentrale Dienste", Ingo Barz.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 17.02.2012 um 21:04:39 Uhr
Letzte Änderung am 17.02.2012 um 21:05:48 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/horn_bad_meinberg/horn_bad_meinberg/?em_cnt=6129734&em_loc=6175