18.02.2012
LEOPOLDSHÖHE
Grüne stellen Antrag für Klimaschutzmanager

Leopoldshöhe. Der Klimaschutz ist eine größten Herausforderungen in der heutigen Zeit. Deshalb sollte die Gemeinde nach Meinung der Grünen-Fraktion eine Klimaschutzmanagerin bzw. einen Klimaschutzmanager einstellen. Die Grünen fordern, dafür Fördermittel zu beantragen.

In seiner nächsten Sitzung am kommenden Donnerstag wird sich der Gemeinderat mit dem Grünen-Antrag befassen. Da in Leopoldshöhe wahrscheinlich auch eine halbe Stelle nicht ausgefüllt werden kann, könnte sie gemeinsam mit Oerlinghausen eingerichtet werden, so die Grünen. Förderanträge könnten noch bis zum 31. März eingereicht werden, weisen sie hin. Im Normalfall sei mit einer 65-prozentigen Bezuschussung zu rechnen.

Der Rat sollte die Gemeindeverwaltung beauftragen, mit Oerlinghausen zu verhandeln mit dem Ziel, dass beide Kommunen zusammen einen Förderantrag für eine Klimaschutzmanagerin bzw. einen - manager stellen. Sie oder er könnte dabei helfen, das vorliegende Klimaschutzkonzept schrittweise umzusetzen und fortzuentwickeln. In der Arbeitsgruppe zum Klimaschutzkonzept sei die Idee angesprochen worden - und sie sollte umgesetzt werden. (mib)

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 18.02.2012 um 00:12:07 Uhr
Letzte Änderung am 18.02.2012 um 14:18:48 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/leopoldshoehe/leopoldshoehe/?em_cnt=6131031&em_loc=6171