20.02.2012
OERLINGHAUSEN
146 Bürger kommen zum Aderlass
Fleißiger Blutspender will Leben retten

Im Dienste einer guten Sache: Klaus Obermann spendet zum 100. Mal.
Im Dienste einer guten Sache: Klaus Obermann spendet zum 100. Mal. | Foto: priGnitz

Oerlinghausen (kap). In Bielefeld mit 18 Jahren angefangen, im Ruhrgebiet nicht aufgehört und in Oerlinghausen weitergemacht. Der Gang zum Aderlass gehört für Klaus Obermann ganz selbstverständlich dazu. Anderen Menschen helfen möchte der 67-Jährige - und nicht zuletzt sich selbst etwas Gutes tun.

"Nach einer Spende erneuert sich das Blut, das kann doch nur von Vorteil sein", findet Obermann. 100 Mal war der Südstädter bereits zur Stelle, wenn es darum ging, zum potenziellen Lebensretter zu werden. Und der vorbildliche Spender kann sich gut daran erinnern: "Früher gab es danach noch einen Korn." Die Zeiten sind vorbei. Kaffee, Tee und kühles Nicht-Alkoholisches wird heute gereicht. Vor allem aber die mit viel Liebe vom Team des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zubereiteten Leckereien, mit denen sich die Spender nach der Blutabnahme stärken können. Insgesamt kamen 146 Bürger in die  Räume der ehemaligen Fröbelschule.


Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 19.02.2012 um 21:41:40 Uhr
Letzte Änderung am 19.02.2012 um 21:43:05 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/oerlinghausen/oerlinghausen/?em_cnt=6146515&em_loc=6169