20.02.2012
LEMGO
Kripo sucht bewaffneten Parkpaletten-Räuber
Ermittler hoffen auf Hinweise



Lemgo. Mit einem Phantombild fahndet die Lemgoer Kripo derzeit nach einem Mann, der Anfang Februar einen 28-Jährigen auf der Parkpalette am Bruchweg überfallen und mit einem Messer bedroht hatte.

Das Opfer parkte am 6. Februar gegen 14.15 Uhr sein Auto im unteren Teil der Parkpalette "Bruchweg" in der Nähe des Ausgangs "Am Flüt" ein. Als der 28-Jährige sein Fahrzeug verschließen wollte, wurde er plötzlich von einem Unbekannten unter Vorhalt eines Messers bedroht. Der Täter verlangte die Herausgabe des Bargeldes und versetzte seinem Opfer noch einen Schlag gegen den Kopf. Mit der geraubten Geldbörse flüchtete der Unbekannte dann in Richtung Bruchweg.

Der Täter könnte um die 25 Jahre alt sein und ist etwa 1,80 Meter groß. Er hat nach Polizeiangaben eine schmächtige Statur und war bekleidet mit einer schwarzen Nylonjacke mit der Aufschrift "Alpha Industries". Ferner trug er eine schwarze Hose mit weißen Längsstreifen an den Außenseiten der Hosenbeine.

Auf dem Kopf hatte er eine weiße Baseballkappe. Er sprach vermutlich mit einem polnischen oder russischen Akzent. Das Messer hatte eine relativ lange Klinge. Es ist durchaus möglich, dass sich der Unbekannte schon vorher in der Nähe der Parkpalette aufgehalten und auf ein Opfer gewartet hat. Hinweise an 05231-6090.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 20.02.2012 um 12:24:55 Uhr
Letzte Änderung am 20.02.2012 um 12:27:44 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/lemgo/lemgo/?em_cnt=6151854&em_loc=6178