21.02.2012
HORN-BAD MEINBERG
Stadt investiert knapp 430.000 Euro in ihre rund 80 Immobilien und Grundstücke
Gebäudeunterhaltung kostet viel Geld

Horn-Bad Meinberg (mab). Für die Unterhaltung ihrer Immobilien gibt die Stadt in diesem Jahr 386.500 Euro aus. Hinzu kommen weitere 42.300 Euro für die Unterhaltung der Bäder.

Dafür sprachen sich jetzt die Mitglieder des Rates aus. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften hatte allerdings 40.000 Euro mehr ausgeben wollen. Nach Angaben von Fachbereichsleiter Martin Heim sind im Rahmen der Bäderunterhaltung 22.300 Euro für ein Instandhaltungspaket (erster Bauabschnitt) an der Schwimmhalle und 20.000 Euro für allgemeinen Reparaturaufwand veranschlagt.

Die geplante Verwendung der für sonstige Immobilienunterhaltung vorgesehen Mittel ergibt sich aus einer Liste, die den Ausschussmitgliedern vorlag. Hier sind 41 Positionen aufgeführt, von denen in diesem Jahr noch 15 Maßnahmen umgesetzt werden sollen. Die Ergänzung der Blitzschutzanlage für die Grundschule Horn ist schon im Januar vorgenommen worden.

Zudem war ein Teilstück der Stadtmauer am Eulenturm zu Jahresbeginn eingestürzt und musste saniert werden, um Gefahren durch weitere Einstürze vorzubeugen. Zudem muss laut Verwaltung die Ölheizung der Grundschule in Belle - sie ist von 1988 - dringend erneuert werden, da ein zuverlässiges Funktionieren nicht mehr gewährleistet sei.

Die Lüftungsanlage in den Sanitärräumen der Sporthalle Waldstadion ist seit Jahren außer Betrieb und muss erneuert werden. Bislang sei dies kein Problem gewesen. Im Rahmen des Konjunkturpaketes II seien allerdings die Duschen erneuert worden. Seitdem würden sie wieder intensiv genutzt. Dies führe zu Problemen wie Durchfeuchtungen und Schimmel.

Im Schulzentrum Horn gibt es durch Falschanschlüsse abwassertechnische Probleme. Dies soll nun durch ein Planungsbüro untersucht und anschließend ein Sanierungskonzept erarbeitet werden. Die vorgesehenen Mittel von 50.000 Euro würden voraussichtlich aber nicht reichen, sodass 2013 wohl weitere Schritte erforderlich seien.

Weitere Maßnahmen wie unter anderem die Erneuerung der Rathausfenster sowie Arbeiten an der Sporthalle Horn und dem Dorfgemeinschaftshaus Bellenberg sind ebenfalls vorgesehen. Hinzu kommen laut Verwaltung 150.000 Euro als allgemeiner Reparaturaufwand für die rund 80 städtischen Gebäude und Grundstücke.

Dokumenten Information
Copyright Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 20.02.2012 um 20:04:54 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/horn_bad_meinberg/horn_bad_meinberg/?em_cnt=6155622&em_loc=6175