21.02.2012
LAGE
Neuer Internetauftritt für Lage
Jeder Bürger kann Stadtplaner spielen
VON WOLFGANG BECKER

Lage. Virtuell ist fast alles möglich: Man kann das Rathaus schweben lassen, es versetzen und sogar das Colosseum auf den Marktplatz stellen. Der neue Internetauftritt der Stadt lässt Phantasie jede Menge Raum.

Im März wird das neue Instrument für die bessere Darstellung der Innenstadt "scharf" geschaltet, sagte Beigeordneter Thorsten Paulussen im Rat. Das bedeute, dass dann jeder Bürger von seinem PC aus die Stadt in einer dreidimensionalen Darstellung anschauen kann. Dem Angebot zugrunde liegt ein System, das das Kommunale Rechenzentrum (KRZ) zur Verfügung stellt. "Das Ganze kostet relativ wenig Geld. Natürlich", sagte Paulussen. Ein weiterer Vorteil liege darin, dass die Mitarbeiter es gut betreuen könnten.

Federführend bei dem Lagenser Projekt ist der städtische IT-Fachteamleiter Torsten Fisahn, der zusammen mit Absolventen der Uni Osnabrück und dem Fachteamleiter Planen, Detlef Köhler, dieses neuartige System erarbeitet hat.

Der Internet-Auftritt fußt auf einem Drei-Säulen-Modell: "Rathaus und Politik", "Leben in Lage" sowie "Bauen und Wirtschaft". Bei "Rathaus und Politik" ist künftig all das zu finden, was mit der originären Politik – Rat, Verwaltung, Bürgermeister – zu tun hat. "Leben in Lage" umfasst den kompletten kulturellen und sozialen Bereich – alles, was Schule, Sport und Weiterbildung betrifft. "Bauen und Wirtschaft" soll die Bereiche Bauen, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung widerspiegeln.

Jeder Bürger kann sich hier beispielsweise über Bebauungspläne oder städtebauliche Satzungen informieren. "Man kann das über die Ortsteile machen, aber auch über Straßen. Es ist nicht erforderlich, IT-Anwender zu sein, wenn man sich die gewünschten Informationen beschaffen will. Jeder Normalbürger schafft das", erklärte Thorsten Paulussen den Ratsmitgliedern. Alles sei frei ohne eine Zertifizierung interaktiv zugänglich. Wer beispielsweise sehen möchte, welche Schulen oder Kindergärten in gewissen Ortsteilen zu finden sind, kann dies mit ein paar Mausklicks von zu Hause aus erledigen.

Die plastische Darstellung in Form einer 3-D-Animation helfe nach den Worten des Beigeordneten, sich zu orientieren und gewisse anstehende Projekte in der Innenstadt kritisch und aktiv mitzugestalten. "Das, was wir hier jetzt haben, ist vorzeigefähig in ganz OWL. So etwas hat nicht jeder auf seiner kommunalen Homepage", sagte Paulussen.

Zur Homepage der Stadt Lage

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 21.02.2012 um 14:54:51 Uhr
Letzte Änderung am 21.02.2012 um 14:55:48 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/lage/lage/?em_cnt=6162752&em_loc=6177