22.02.2012
LEOPOLDSHÖHE
Bielefelder fährt verkehrt herum in Kreisel
29-Jähriger will Lkw in Asemissen überholen - Polizei erlebt Überraschung



Leopoldshöhe-Asemissen. Unglaublich, aber wahr: Ein Bielefelder ist am Dienstagmittag in Asemissen absichtlich falsch herum in einen Kreisverkehr gefahren, um einen Lastwagen zu überholen und ist dabei mit dem Wagen einer 28-Jährigen kollidiert. Die schnelle Reaktion der Frau verhinderte einen Frontalzusammenstoß. Als die Polizei den verantwortunglosen Fahrer überprüfte, wurden die Beamten zudem noch überrascht.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13.50 Uhr im Kreisel an der Gewerbestraße. Der 29-jährige Bielefelder fuhr eigenen Angaben zufolge mit seinem Renault von der Gewerbestraße verkehrt herum in den Kreisverkehr, um die Ausfahrt "Westring" schneller als ein vor ihm fahrender Lastwagen zu erreichen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Wagen der 28-Jährigen, die plötzlich vor dem Renault-Fahrer auftauchte.

Selbst nach dem Unfall hatte der Verursacher noch nicht genug von seinen eigenwilligen Späßen, denn er gab gegenüber der herbeigerufenen Polizei zunächst auch noch falsche Personalien an. Der Grund stellte sich für die Beamten auf der Wache heraus: Er ist seit etwa sechs Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die war ihm nach einer Trunkenheitsfahrt abgenommen worden.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 22.02.2012 um 10:49:28 Uhr
Letzte Änderung am 22.02.2012 um 10:53:36 Uhr


URL: http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/leopoldshoehe/leopoldshoehe/?em_cnt=6170894&em_loc=6171