Montag, 22.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


20.02.2012
DETMOLD/BIELEFELD
Verfahren gegen Juristin im Fall Arzu eingestellt

Detmold. Arzu Özmens inhaftierte Schwester hatte Mitte Dezember 2011 gegenüber der Polizei behauptet, ihre Rechtsanwältin wisse, dass Arzu noch lebe und wo sie sich aufhält. "Der Verdacht gegen die Anwältin hat sich nicht bestätigt", sagte Oberstaatsanwalt Ralf Vetter. Daher sei das Ermittlungsverfahren gegen die Juristin eingestellt worden.

Rückblick: Kurz nach dem Fund von Arzus Leiche im Januar hatte Vetter erklärt: "Sollte die Obduktion ergeben, dass Arzu zu dem Zeitpunkt bereits tot war, wäre die Anwältin entlastet." Da die Bielefelder Rechtsanwältin nun entlastet ist, spricht vieles dafür, dass Arzu schon zum Zeitpunkt der Aussage nicht mehr lebte.

"Ich habe keine Erklärung dafür, warum sie behauptet hat, dass ich Arzus Aufenthaltsort kenne", sagte die Rechtsanwältin, die Arzus Schwester nicht mehr vertritt. Aufgrund dieser Aussage seien Ende 2011 die Kanzleiräume durchsucht worden. "Nach der Herausgabe der Mandantenakte, wurden nur einige Schriftstücke beschlagnahmt", so Oberstaatsanwalt Vetter. Die Auswertung der Schriftstücke und die weiteren Ermittlungen hätten den Anfangsverdacht nicht erhärtet. Anhaltspunkte dafür, dass die Anwältin den Aufenthaltsort von Arzu Özmen kannte, hätten sich nicht ergeben.

Die Kanzlei, in der die Rechtsanwältin arbeitet, will nun rechtliche Schritte gegen die Ermittlungsbehörden prüfen. Die Staatsanwaltschaft habe mit dem Ermittlungsverfahren ganz klar übers Ziel hinausgeschossen. Zudem war aus der Kanzlei, die alle Geschwister von Arzu vertritt, zu erfahren, dass nach den beiden Aussagen von Arzus Brüdern keine weiteren Einlassungen erfolgen werden. (ero)


Weitere Nachrichten aus Lippe
KREIS LIPPE: Heuwinkel will bis 2021 Landrat sein
Kreis Lippe (mah). Friedel Heuwinkel will es im kommenden Jahr noch einmal wissen. Der Schlänger wird am 13. September 2015 erneut für das Amt des... mehr
BIELEFELD: 38-jährige Bielefelderin vergewaltigt
Eine 38-jährige Bielefelderin wurde am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr in der Bielefelder Altstadt vergewaltigt. Die Frau hatte zuvor eine Gruppe von ... mehr

BIELEFELD: Hooligan-Ausschreitungen im Bielefelder Hauptbahnhof
Bielefeld (jr). Im Anschluss an die bittere Drittliganiederlage am Samstag in Rostock haben sich einige der zurückreisenden Arminia-Fans heftig... mehr
SC PADERBORN: Paderborns Stoppelkamp mit Rekordtor aus 82,3 Metern
Paderborn (dpa). Sie hüpften ausgelassen, wedelten wie wild mit den Armen und sangen mit den Fans "Humba täterä": Nach ihrem nächsten Coup ließen die... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz

Bildergalerien
Glashaus-Party
Glashaus-Party
Detmold: Traber Monstertruck-Show
Detmold: Traber Monstertruck-Show
Oktoberfest in Horn-Bad Meinberg
Oktoberfest in Horn-Bad Meinberg
Villa-Jahrmarkt - 50.Jahre Deutscher KinderSchutzBund in Detmold
Villa-Jahrmarkt - 50.Jahre Deutscher KinderSchutzBund in Detmold
Feuer am Haus am See
Feuer am Haus am See
100% Bad Salzuflen
100% Bad Salzuflen
Kiliansfest
Kiliansfest
Lagenser Wies'nfest
Lagenser Wies'nfest