Mittwoch, 03.09.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


20.02.2012
DETMOLD/BIELEFELD
Verfahren gegen Juristin im Fall Arzu eingestellt

Detmold. Arzu Özmens inhaftierte Schwester hatte Mitte Dezember 2011 gegenüber der Polizei behauptet, ihre Rechtsanwältin wisse, dass Arzu noch lebe und wo sie sich aufhält. "Der Verdacht gegen die Anwältin hat sich nicht bestätigt", sagte Oberstaatsanwalt Ralf Vetter. Daher sei das Ermittlungsverfahren gegen die Juristin eingestellt worden.

Rückblick: Kurz nach dem Fund von Arzus Leiche im Januar hatte Vetter erklärt: "Sollte die Obduktion ergeben, dass Arzu zu dem Zeitpunkt bereits tot war, wäre die Anwältin entlastet." Da die Bielefelder Rechtsanwältin nun entlastet ist, spricht vieles dafür, dass Arzu schon zum Zeitpunkt der Aussage nicht mehr lebte.

"Ich habe keine Erklärung dafür, warum sie behauptet hat, dass ich Arzus Aufenthaltsort kenne", sagte die Rechtsanwältin, die Arzus Schwester nicht mehr vertritt. Aufgrund dieser Aussage seien Ende 2011 die Kanzleiräume durchsucht worden. "Nach der Herausgabe der Mandantenakte, wurden nur einige Schriftstücke beschlagnahmt", so Oberstaatsanwalt Vetter. Die Auswertung der Schriftstücke und die weiteren Ermittlungen hätten den Anfangsverdacht nicht erhärtet. Anhaltspunkte dafür, dass die Anwältin den Aufenthaltsort von Arzu Özmen kannte, hätten sich nicht ergeben.

Die Kanzlei, in der die Rechtsanwältin arbeitet, will nun rechtliche Schritte gegen die Ermittlungsbehörden prüfen. Die Staatsanwaltschaft habe mit dem Ermittlungsverfahren ganz klar übers Ziel hinausgeschossen. Zudem war aus der Kanzlei, die alle Geschwister von Arzu vertritt, zu erfahren, dass nach den beiden Aussagen von Arzus Brüdern keine weiteren Einlassungen erfolgen werden. (ero)


Weitere Nachrichten aus Lippe
DETMOLD: Lernhelfer unterstützen Grundschüler
Detmold. Der Übergang vom Kindergarten in die erste Klasse ist nicht leicht. Neues Umfeld, neue Leute sowie neue Regeln sind für Schulanfänger oft... mehr
LAGE: Das Heinrich-Hansen-Haus in Hörste bekommt einen Umweltpreis
Lage-Hörste. Das Verdi-Institut für Bildung, Medien und Kunst, wie das Heinrich-Hansen-Haus in Hörste offiziell heißt... mehr

ESPELKAMP: Toter im See gefunden
Espelkamp / Lübbecke (tyl). 24 Stunden nachdem ein 81-jähriger Mann aus Lübbecke sein Umfeld mit unbekanntem Ziel verlassen hatte... mehr
BIELEFELD: Polizei sucht Bielefelder Vergewaltiger
Mit einem Phantombild sucht die Bielefelder Polizei nach einem Vergewaltiger. Die Ermittler veröffentlichten das Bild eines Mannes... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz

Bildergalerien
Dorffest in Ehrsen
Dorffest in Ehrsen
Dorffest Kalletal-Bentorf
Dorffest Kalletal-Bentorf
Kussler Ball
Kussler Ball
10. Lipper-Tage 2014
10. Lipper-Tage 2014
Oldtimer-Insassen bei Unfall verletzt
Oldtimer-Insassen bei Unfall verletzt
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe