Donnerstag, 18.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


23.07.2012
DETMOLD
Litauische Schüler restaurieren jüdischen Friedhof
"Wege der Toleranz" zwischen Birsai in Litauen und Detmold

Für Toleranz und Frieden | Foto: privat

Detmold. "Wege der Toleranz" beschreitet das Gymnasium "Ausros" aus Birsai, einer Kleinstadt in Litauen. Ein Weg hat 20 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern im Rahmen eines Jugendaustausches für eine Woche nach Detmold geführt.

Im Rathaus wurden sie von der stellvertretenden Bürgermeisterin Christ-Dore Richter empfangen. Ihre Gastgeber sind die Lippischen Landeskirche und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe e.V.

Allen gemeinsam ist laut Pressemitteilung ein Projekt, dass im letzten Jahr in Birsai mit großem Echo und viel Anerkennung gestartet ist: die Instandsetzung des jüdischen Friedhofs in Birsai. Erste Kontakte gab es schon länger zur evangelischen Partnergemeinde der Lippischen Landeskirche in Birsai, bevor Pfarrer Miroslav Danys gemeinsam mit Jörg Ehrlicher und Gertrud Wagner von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit die Idee entwickelte, mit Pflegearbeiten die Instandsetzung des großen jüdischen Friedhofes zu beginnen.

Auf offene Türen stießen sie dabei im Gymnasium Ausros und der Stadtverwaltung in Birsai, die das erste Workcamp 2011 mit großem Engagement unterstützten. Schnell zog das Projekt, das eingebettet ist in die schulischen Aktivitäten mit dem Titel "Wege der Toleranz", Kreise bis in die Landeshauptstadt Vilnius. Und so werden in diesem Jahr beim zweiten gemeinsamen Arbeitseinsatz Anfang August nicht nur zehn Jugendliche vom Lemgoer Marianne-Weber-Gymnasium dabei sein, sondern es wird auch der deutsche Botschafter aus Vilnius in Birsai erwartet.

Bürgermeisterin Christ-Dore Richter dankte allen Beteiligten für diese wichtige Erinnerungsarbeit: "Über die Arbeit auf dem jüdischen Friedhof werden neue europäische Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen, die den Weg für Toleranz und Frieden ebnen."
Ansprechpartner für das Projekt ist Pfarrer Miroslav Danys von der Lippischen Landeskirche,05231/976853.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten aus Lippe
LEMGO: "Villa Kunterbunt" feiert mit "Jahrmarkt der Vielfalt"
Lemgo-Leese. Die Kita "Villa Kunterbunt" feiert am Samstag, 20. September, ihr 40-jähriges Bestehen. Bei dem Fest... mehr
DETMOLD: Jungunternehmer aus Detmold starten mit "Trendbrause" durch
Detmold. Moritz Kinder, Kim Marcel Czesna, sowie Janosch und Bastian Kriesten aus Detmold und Bielefeld sind auf dem besten Weg sind mit ihrer ... mehr

KREIS LIPPE: DAK-Statistik: Zahl der Kranken im Kreis Lippe ist gestiegen
Detmold. Der Krankenstand im Kreis Lippe hat in 2013 leicht über dem Landesdurchschnitt zugenommen. Dies belegen Zahlen der DAK... mehr
LAGE: Asylbewerber aus Lage wegen Bedrohung von Polizisten verurteilt
Lage. Mitten im Winter stand der 29-jährige Algerier mit nacktem Oberkörper, betrunken und bewaffnet mit einer abgeschlagenen Bierflasche im... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz

Bildergalerien
LZ-Erfolgsgeheimnisse 2014:  Monika Matschnig und erfolgreiche Körpersprache
LZ-Erfolgsgeheimnisse 2014: Monika Matschnig und erfolgreiche Körpersprache
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Saunabrand in der Langenbergstraße
Saunabrand in der Langenbergstraße
Wilbaser Markt 2014
Wilbaser Markt 2014
Jahresfest Eben-Ezer
Jahresfest Eben-Ezer
Kunstmarkt in Detmold
Kunstmarkt in Detmold
Run and Roll Day 2014
Run and Roll Day 2014
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen