Mittwoch, 17.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


14.06.2013
HORN-BAD MEINBERG
Versuchtes Tötungsdelikt in Horn-Bad Meinberg
Schwerverletzter ringt mit dem Tode

Spurensicherung | Foto: Engelhardt

Horn-Bad Meinberg. Am Bahnhof Horn ist es am Freitagnachmittag ganz offensichtlich zu einer schweren Bluttat gekommen. Das Opfer ringt mit dem Tode. Es soll bereits Festnahmen gegeben haben.

Karte

Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Christopher Imig, dem Dezernenten für Kapitaldelikte bei der Staatsanwaltschaft in Detmold, hat es gegen 16 Uhr am Bahnhof eine Auseinandersetzung zwischen drei Beteiligten gegeben. Ein Mensch erlitt dabei schwere Stich- oder Schnittverletzungen und liegt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus.

Zu Details wollte sich Imig noch nicht äußern, die Ermittlungen dauerten noch an und die Sache sei "sehr verworren", sagte er.

Nach LZ-Informationen sind Beteiligte festgenommen worden und wurden am Freitagabend auf dem Polizeirevier in Detmold befragt. Eine Mordkommission ist zusammengezogen worden.

Die ersten Notrufe waren um kurz vor 16 Uhr bei der Polizei eingelaufen. Was genau zu dieser Zeit am Bahnhof in Horn passierte, ist noch völlig unklar. Wie Imig sagte, stünden die Ermittlungen noch ganz am Anfang. Allerdings hat sich das Opfer der Attacke mit einem Stichwerkzeug offenbar noch etwa 100 Meter bis zum benachbarten Aldi-Markt geschleppt.

Am Freitagabend nahmen Spurensicherung und Mordkommission der Polizei am Bahnhof umfangreiche Ermittlungen auf. Das Gelände wurde weiträumig abgesperrt und von uniformierten Polizisten abgesichert. Beamte in Zivil und in speziellen Schutzanzügen der Spurensicherung suchten den Tatort ab. Die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg kam mit der Drehleiter zur Hilfe, um den Ermittlern einen Überblick über das Gelände von oben zu ermöglichen.

Das hatte Auswirkungen auf den Busverkehr am Bahnhof. Die Busse konnten nicht mehr wenden, Fahrgäste wurden mit Taxis weiter befördert.


Mehr zum Thema auf LZ.de

Weitere Nachrichten aus Lippe
BLOMBERG: Der Alltag eines Karussellansagers ist "richtige Nervenarbeit"
Blomberg-Siebenhöfen. An der DJ-Kabine des Autoscooters hängt ein Schild: "Junger Mann zum Mitreisen gesucht". "Und wir legen los, los, los, los... mehr
KREIS LIPPE: Telefonnetz in Lemgo und Nordlippe fällt Mittwochnacht zeitweilig aus
Kreis Lippe. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nimmt die Telekom Deutschland GmbH Arbeiten am Netzknotenpunkt in Lemgo vor... mehr

FUSSBALL: Andreas Goll kommt für Jan Trockel als Post-Trainer
Detmold. Andreas Goll (40), bis Montagabend noch Trainer beim A-Ligisten RSV Hörste, ist neuer Coach des Fußball-Bezirksligisten Post-SV Detmold und... mehr
KREIS LIPPE: Lippes Polizeidirektor Udo Möller geht in 
die Ukraine
Kreis Lippe (mah). Polizeidirektor Udo Möller verlässt Lippe und geht für mindestens sechs Monate in die Ukraine. Landrat Friedel Heuwinkel hat den... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz

Bildergalerien
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Saunabrand in der Langenbergstraße
Saunabrand in der Langenbergstraße
Wilbaser Markt 2014
Wilbaser Markt 2014
Jahresfest Eben-Ezer
Jahresfest Eben-Ezer
Kunstmarkt in Detmold
Kunstmarkt in Detmold
Run and Roll Day 2014
Run and Roll Day 2014
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
Lippische Artillerie meldet sich ab
Lippische Artillerie meldet sich ab