Die Rotkreuzler sind eine starke Gemeinschaft

Guntmar Wolff

  • 0
Stehen für das Ehrenamt: Die Mitglieder des DRK Augustdorf zeigen großes Engagement, wenn es um den Dienst für andere Menschen geht. - © Guntmar Wolff
Stehen für das Ehrenamt: Die Mitglieder des DRK Augustdorf zeigen großes Engagement, wenn es um den Dienst für andere Menschen geht. (© Guntmar Wolff)

Augustdorf. Auch wenn das DRK Augustdorf im kommenden Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, scheint der Verein weit davon entfernt zu sein, Alterserscheinungen zu haben – zumindest was die Anzahl der Projekte und Vorhaben betrifft. Das mag sicherlich auch an engagierten Mitgliedern liegen, eine davon ist Erika Hellweg.

Sie ist Schriftführerin im Vorstand, aber darüber hinaus eben auch einiges mehr. Die „Initiative Henkelmann" organisiert sie mit, aber auch die Kleiderstube. Die Initiative ist eine Lebensmittelausgabe, die eine Gemeinschaftsaktion mit der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Augustdorf darstellt und schon seit 2008 läuft.

Links zum Thema

Der Name geht dabei auf den Behälter aus Blech zurück, in dem die arbeitende Bevölkerung früher ihr Essen verpackte, um es zum Arbeitsplatz zu transportieren und dann aufwärmen zu können. Die Ausgabe des Essens erfolgt dabei einmal wöchentlich an berechtigte Personen im Haus Funkenflug. Die Aktion wird laut Hellweg gut angenommen. Und auch der Vorsitzende stimmt dem zu: „Im Augenblick haben wir etwa 95 Personen, an die wir austeilen", sagt Reinhard Balke.

Die Kleiderstube ist ein weiteres Projekt, das das DRK Augustdorf über die Grenzen hinweg bekannt gemacht hat. Bereits seit 1980 werden Kleidungsstücke für alle Altersklassen Berechtigten im vereinseigenen Haus an der Haustenbecker Straße 1 zur Verfügung gestellt.

Dabei stellt gerade die Örtlichkeit eine Besonderheit dar, denn das Grundstück wurde dem Verein zum Amtsantritt von Reinhard Balke im Jahr 1988 von einem Augustdorfer Geschäftsmann geschenkt. Im Erdgeschoss befinden sich die Kleiderstube, eine kleine Küche und ein Versammlungsraum. „In der ersten Etage haben wir zwei öffentlich geförderte Wohnungen", erklärt Balke.

Erika Hellweg und Reinhard Balke vor dem vereinseigenen Gebäude. - © Guntmar Wolff
Erika Hellweg und Reinhard Balke vor dem vereinseigenen Gebäude. (© Guntmar Wolff)

Dabei fing alles so klein an. Im Jahr 1917 wurde durch die Initiative des damaligen Pfarrers Krumme in Augustdorf ein „vaterländischer Frauenverein" gegründet. „Dieser hatte es sich zur Aufgabe gemacht, in Kriegszeiten Verwundete zu behandeln und in Friedenszeiten außerordentliche Notstände zu lindern", erzählt Reinhard Balke. 60 Frauen hätten sich damals in der Dorfkirche versammelt und die Pfarrersfrau Johanne Krumme als erste Vorsitzende gewählt.

Heute zählt der Verein laut Balke um die 550 Mitglieder. Nach wie vor stehe das DRK Augustdorf dabei auf den beiden Säulen „Sanitätsdienst" und „Caritative Arbeit". Die Sanitäter, oder auch Rotkreuzgemeinschaft genannt, verstehen sich als eigene Untergruppierung des DRK, die 1932 gegründet wurde. Bei ihnen steht die Betreuung und die Verpflegung von Verletzten im Vordergrund. Dies geschieht auch im Verbund mit der Rotkreuzgemeinschaft Schlangen.

Die Rotkreuzler, wie sie liebevoll genannt werden, rücken aber nicht nur zu Unfällen aus, sie übernehmen auch Sanitätsdienste bei Veranstaltungen. „Gemeinsam mit allen Gruppen sind wir stark, und so verstehen wir uns auch", versichert Balke. Er würde sich freuen, wenn auch in den kommenden Jahren mehr Menschen zum DRK kommen. Denn auch, wenn jetzt schon viele mithelfen würden – „Wir können immer welche gebrauchen, die mit anpacken", sagt Balke.

Information

Die Gruppen DRK Augustdorf

Rotkreuzgemeinschaft
14-tägig, Dienstag von 19.30 bis 22 Uhr
Leitung: Maik Messing
Tel.: 05237-898131

Jugendrotkreuz
14-tägig, Mittwoch von 17.30 bis 18.30 Uhr
Leitung: Timo Wind
Tel.: 0174-4271671

Bastelnachmittag
14-tägig, Dienstag von 15 bis 17 Uhr
Ansprechpartner: Margret Burkert
Tel.: 05237-1782

Klöntreff
jeden zweiten Sonntag im Monat, DRK Haus
Ansprechpartnerin: Monika Zahrt
Tel.: 05237-407

Blutspenden
Beauftragte:
Elfriede Hudy Tel.: 05237-99245
Siegfried Kloss Tel.: 05237-7825

Lehrgänge
Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind, Krankenpflege in der Familie, Sicher Mobil
Tel.: 05237-452

Kleiderstube und Briefmarkensammelstelle
Jeden Montag, 14 bis 16 Uhr Ansprechpartnerin: Erika Hellweg
Tel.: 05237-452

Initiative Henkelmann
Erika Hellweg Tel.: 05237-452
Johanna Krumbach Tel.: 05237-1033

DRK-Reisen
Informationen bei Arnold Pollmann,
Tel.: 05237-1300

Seniorengymnastik
Angela Kehne Tel.: 05232-975512
Dagmar Freitag Tel.: 05237-897511

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.