Mittwoch, 20.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


06.02.2012
BAD SALZUFLEN
Liedermacher gibt sehr persönliche Einblicke
"Dankeschön-Konzert" für Ehrenamtliche

Bad Salzuflen-Schötmar (tap). Mit sympathischem Auftreten und gefühlvollen Texten hat Popmusiker Samuel Harfst in der Kilianskirche etwa 300 Zuschauer aller Altersgruppen überzeugt.

Die Lippische Landeskirche hatte das Konzert mit dem 25-jährigen Musiker in Kooperation mit der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Schötmar für die zahlreichen Jugendlichen veranstaltet, die sich in den 69 Kirchengemeinden freiwillig in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, um "Danke" zu sagen.

So lobte Landesjugendpfarrer Peter Schröder die 120 anwesenden Jugendlichen für ihre ehrenamtliche Arbeit. Denn sie seien nicht nur eine große Bereicherung für jede Kirchengemeinde, sondern auch unersetzlich. Oder, wie Samuel Harfst am Abend sang: "Wir sind umgeben von Helden, die täglich ihr gutes Werk tun."

Und dies demonstrierten einige junge Freiwillige den Zuschauern. Mit kleinen Ständen präsentierten sich der CVJM oder der Jugendkonvent der Lippischen Landeskirche und zeigten Interessierten Projekte, Arbeit und Angebote.

Viele Jugendliche kennen Samuel Harfst von zahlreichen Kirchentagsauftritten. Deshalb war es kein Wunder, dass mehrere Besucher mitsangen. Zum Beispiel bei einem der bekanntesten Lieder des christlichen Sängers und Songwriters, "Alles Gute zum Alltag".

Mit seiner lockeren Art punktete der gebürtige Hesse auch bei denjenigen im Publikum, die das erste Mal etwas von der Band "Samuel Harfst" hörten. Hinter diesem Namen steht nicht nur der junge Musiker Samuel Harfst, sondern auch sein Bruder David Harfst (Percussion und Rhodos) und Dirk Menger (Bass, Cello und Klavier).

In seinen Songs verarbeitet Harfst nicht nur Erlebnisse und Erfahrungen, sondern berichtet auch von seiner persönlichen Beziehung zu Gott und seinem Glauben. So in dem Song "Das Privileg zu sein", in dem er von einer schwierigen Zeit singt, in der er dennoch nie die Hoffnung und den Glauben verlor.

Harfst hinterließ einen guten Eindruck - durch seinen unmittelbaren Kontakt zum Publikum, durch sehr persönliche Geschichten, als auch vor und nach dem Konzert, als er sich auf längere Gespräche mit den Besuchern einließ.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 05.02.2012 um 21:47:47 Uhr
Letzte Änderung am 05.02.2012 um 21:48:57 Uhr

WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Bad Salzuflen
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen

Telefon: 05222-952-444
Fax: 05222-952-173
E-Mail: Buergerberatung@bad-salzuflen.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 8 - 17 Uhr
Mittwoch: 8 - 17 Uhr
Donnerstag: 8 - 17.30 Uhr
Freitag: 8 - 17 Uhr

Bildergalerien aus Bad Salzuflen
Schweinestall brennt in Wüsten
Schweinestall brennt in Wüsten
Kurparkfest
Kurparkfest
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schützenfest in Bad Salzuflen
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe