Freitag, 25.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


20.02.2012
BARNTRUP
Alverdisser Narren feiern Karneval der Extra-Klasse
Büttenreden und Tanzeinlagen begeistern das die vielen Besucher in Alverdissen
VON MANUELA SCHÜRSTEDT

Karnevalsfans sind am Samstagabend in der Alverdisser Mehrzweckhalle voll auf ihre Kosten gekommen. Drei Stunden lang reihten sich zahlreiche Sketche und Aufführungen aneinander.

Testosteron pur | Foto: Schürstedt

Barntrup-Alverdissen. Der Alverdisser Karneval ist in den Händen des vor zwei Jahren gegründeten Vereins "Carnevalos" gut aufgehoben. Das hat sich am Samstagabend in der ausverkauften Alverdisser Mehrzweckhalle gezeigt.

Das Team um den Vorsitzenden Willi Düwel legte eine dreistündige Karnevalsvorstellung der Extra-Klasse hin. Von Tanzeinlagen über Büttenreden bis hin zum seit Jahren beliebten Höhepunkt, dem Männerballett, war alles dabei, was die Alverdisser Narren und ihre Gäste lieben.

Pünktlich um 19.19 Uhr zog der Elferrat mit Sitzungspräsident Rainer Wagenschieber in den Saal ein. Es folgte das "Dreigestirn" mit Prinz Dieter Hagemann, Bauer Dirk Schröder und Jungfrau Bernd Hempelmann. Ihre Herrschaft über das närrische Volk fand an diesem Abend ein Ende. Abgelöst wurden sie von dem sichtlich gut gelaunten neuen Karnevals­prinzenpaar Michael Braatz und Sandra Wittsieker, die den Karnevals-Orden aus den Händen des Vereinsvorsitzenden übernahmen.

Im Verlauf der Sitzung thronten die beiden nicht nur gönnerhaft über das tanzende Volk, sondern standen auch selbst als Duett auf der Bühne. Die Tanzgruppe der "Kleinen Funken" machte das "Vorstandsteam" des Alverdisser Karnevals komplett.

Dabei war auch wieder Hausmeister Peter Werpup. Mitgebracht hatte er nicht nur Trittleiter und Bohrmaschine, sondern auch einen "Sack" voller Sketche. Traditioneller Bestandteil seiner Büttenrede: der humoristische Seitenhieb auf die benachbarten Barntruper.

Ein "Helau für den karnevalistischen Nachwuchs" erhielt die kleine Luisa Eifler, die als Handpuppe verkleidet das Lied vom "Theo", der nach Lodz fährt, schmetterte. Eine Comedy ohne Worte illustrierte die Geschichte um die Entstehung der Chicken Wings. Ein "Huhn" nach dem anderen fiel unter lautem Gegacker von der Stange respektive Bühne. Lang ersehnt war der Höhepunkt des Abends: das Männerballett mit seiner Interpretation der Varusschlacht. Zwischendurch hieß es für die Zuschauer immer wieder "Mitmachen, Mitklatschen, Mitschunkeln".



Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bürgerberatung Barntrup
Mittelstraße 32
32683 Barntrup

Telefon: 05263-409-136
Fax: 05263-409-249
E-Mail: buergerbuero@barntrup.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 7 - 12 Uhr
Mittwoch: 7 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
Osterräderlauf 2014
Osterräderlauf 2014
LZ-Wettbewerb: Das schönste Osterfeuerbild
LZ-Wettbewerb: Das schönste Osterfeuerbild
68. Paderborner Osterlauf
68. Paderborner Osterlauf
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
LZ-Sondervorstellung Rubbeldiekatz
LZ-Sondervorstellung Rubbeldiekatz
Honky Tonk in Bad Salzuflen
Honky Tonk in Bad Salzuflen
Glashausparty in Blomberg
Glashausparty in Blomberg


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe