Freitag, 29.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


17.11.2012
BARNTRUP
In Barntrup soll die Grundgebühr für Wasser steigen
Mitglieder des Betriebsausschusses sprechen einstimmige Empfehlung an den Rat der Stadt aus

Barntrup (sch). Sinkender Wasserverbrauch und steigender Aufwand bei der Unterhaltung des Netzes sorgen auch in Barntrup für Überlegungen, ob und welche Gebühren erhöht werden sollen. Das war jetzt Thema im Betriebsausschuss.

Dabei gab das Gremium dem in vier Wochen tagenden Rat die einstimmige Empfehlung, die Grundgebühren zu erhöhen - um 1,80 Euro monatlich auf dann 10,20 Euro, wobei diese Zahlen jeweils für den kleinster Zähler gelten. Hingegen soll an der Verbrauchsgebühr nicht gerüttelt werden, die derzeit bei 1,06 Euro pro Kubikmeter beträgt.

In der Verwaltungsvorlage sowohl für den Betriebsausschuss als auch den Rat heißt es dazu: Sollte eine Erhöhung nur über die Verbrauchsgebühren erfolgen, so würde sich ein Mehrbetrag von 15 Cent ergeben. Und im Rathaus sind die Experten der Meinung: "Diese Erhöhung würde jedoch zur weiteren Verminderung der Verkaufsmenge aufgrund von Einsparungen der Verbraucher neben den weiteren Auswirkungen durch die Demografie führen."

In der Verwaltung wird davon ausgegangen, dass sich die in den vergangenen Jahren zu verzeichnete Verminderung der Wasserverkaufsmenge fortsetzt. Es sei zu hoffen, dass "durch Neubauten und Gewerbeansiedlungen sowie dem Anziehen der Konjunktur" diese Menge relativ konstant gehalten beziehungsweise auf Dauer wieder erhöht werden könne.

Für 2013 wird im Wirtschaftsplan des Wasserwerks mit einem leichten Gewinn (etwa 3.300 Euro) gerechnet, das gelte auch für die Folgejahr - diese sollen für die Sanierung des Hochbehalters Alverdissen angespart werden.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
Jaja, das stößt beim Barntruper "Damplokführer" auf offene Ohren. Und im Schlepptau die sogenannnten "Sachkundigen" Bürger. Einfach nur noch Abzocke in der "geilsten" Stadt der Welt- getreu dem Motto:Leb in Barntrup und zahle ohne Murren was Dir auferlegt wird.

Das ist doch wohl jetzt ein Witz oder?
Soll man nun auch noch für Sparsamkeit bestraft werden? Ich finde so langsam reicht es, wenn die Gehälter auch mal in so einem Tempo steigen würden, wie die ganzen wichtigen Güter, die ein Mensch braucht. Warum erfinden sie nicht die Willkürsteuer, die könnten sie dann nach Lust und Laune erhöhen und so den Haushalt der Gemeinde aufbessern ohne das es unglaubwürdig rüber kommt.

Ein Artikel der die Frage aufwirft ...NA, WAS DENN NUN???
Wasser sparen
oder Wasser verplempern .
Sparen wir Wasser heisst es ..,
hach zuwenig Verbrauch ..rückläufige Einnahmen.
Erhöhen wir mal Nutzungsentgelte !!
Verplempern wir ...heisst ..Hier fehlt Umweltbewusstsein .. und dann wird bestraft .
Verkehrte Welt oder was ??



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Barntrup
Mittelstraße 32
32683 Barntrup

Telefon: 05263-409-136
Fax: 05263-409-249
E-Mail: buergerbuero@barntrup.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 7 - 12 Uhr
Mittwoch: 7 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe
Familienfest im Hangar
Familienfest im Hangar
Schützenfest Alverdissen
Schützenfest Alverdissen
Viva Italia im Oldtimer-Park Lippe
Viva Italia im Oldtimer-Park Lippe
Auf einem Feld gehen 800 Strohballen in Flammen auf.
Auf einem Feld gehen 800 Strohballen in Flammen auf.
Lagenser Spiel(t)raum
Lagenser Spiel(t)raum


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe