Sonnabend, 19.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


20.02.2012
BLOMBERG - UPDATE
Vandalismus in Blomberg
Polizeisprecher äußert sich zu Vorwürfen in Kommentaren

Vandalismus | Foto: Medienagentur Brink

Blomberg. Randalierer haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Blombergs Innenstadt erheblichen Schaden angerichtet. An der evangelischen Kirche an der Jahnstraße zündeten Unbekannte einen Baum an und auch in der Innenstadt wüteten die Täter.

Auf dem Marktplatz wurden Sitzbänke verrückt und als Verkehrshindernisse missbraucht. In der Petersilienstraße gingen laut Blomberger Anzeiger Blumenkästen zu Bruch, außerdem beförderten die Täter eine Parkbank in den Brunnen vor der Klosterkirche "Im Seligen Winkel". Trotz eines sofortigen Einsatzes hätten aber zunächst keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Uwe Bauer seien die Brandstiftung in der Jahnstraße und der Vandalismus in der Innenstadt zur gleichen Zeit passiert. Anwohner in der Jahnstraße hätten die Polizei alarmiert, nachdem der Baum an der evangelischen Kirche in Brand geraten war. "In diesem Fall liegen uns auch mehrere Anzeigen vor."

Im Fall der zerstörten Sachen in der Innenstadt habe sich kein Bürger gemeldet, so Uwe Bauer. Niemand, nicht einmal die Stadt, habe bisher Anzeige wegen Vandalismus erstattet. Das müsse geschehen, damit die Polizei aktiv ermitteln könne.

Unterdessen ist das Kriminalkommissariat damit beschäftigt, den Täter der schweren Brandstiftung zu ermitteln. Ein Tatzusammenhang ist laut dem Polizeisprecher wahrscheinlich. Nach LZ-Informationen war eine ganze Gruppe von Randalierern in der Nacht zu Sonntag in Blombergs Innenstadt unterwegs. Die Vorwürfe, die Beamten der Blomberger Wache hätten nicht schnell genug reagiert, seien nicht berechtigt, sagte Bauer im Gespräch.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
Man sollte nicht alle Polizisten über einen Kamm scheren.
Allerdings ist es doch schon auffällig, dass die scheinbar Unfähigsten von denen in die Metropole Blomberg abgeliefert werden

Vermutungen ergooglen macht gar nicht schlau.
Hinter den Polizisten stecken Menschen, ja, aber scheinbar keine besonders talentierten.

Ich denke, jetzt sollte aber schluß sein mit der öffentlichen Kritik. Hinter dem Polizisten befindet sich immer noch ein Mensch.
Ansonsten fällt mir (und anderen) hier auch teilweise die Zensur der Kommentare auf. Liegt wahrscheinlich an der Beteiligung der DDVG an der LZ. Googlen macht schlau !!!

Guter Bulle , Böser Bulle .
Aber irgendwie brauchen wir beide Sorten .
Möchte den Job jedenfalls nicht machen für die paar Kröten.

@Großenmärper: Sie haben Recht, die LZ zensiert
und löscht ständig unliebsame Kommentare.
Traurig, wenn eine Zeitung so etwas nötig hat.



 Seite 1 von 5
weiter >
  >>



Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bürgerberatung Blomberg
Am Martiniturm 1
32825 Blomberg

Telefon: 05235-504-444
E-Mail: info@blomberg-lippe.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 16 Uhr
Dienstag: 8 - 16 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Blomberg
Glashausparty in Blomberg
Glashausparty in Blomberg
Midsommarfest - Finale von "WDR 2 für eine Stadt" 2014
Midsommarfest - Finale von "WDR 2 für eine Stadt" 2014
Ausbildungsmesse in Blomberg
Ausbildungsmesse in Blomberg
Life Revival Party Blomberg
Life Revival Party Blomberg


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe