Sonnabend, 30.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


02.02.2013
BLOMBERG
Erweiterung der Sporthalle beginnt im April
Rat bringt eines der wichtigsten Projekte der Stadt auf den Weg - Zukunft für den Spitzensport
VON MANFRED BRINKMEIER

Nun ist es amtlich: Die Großraum-Sporthalle BU I wird erweitert und damit für die Spiele der HSG Blomberg-Lippe bundesligatauglich gemacht. Der Rat hat Donnerstagabend einstimmig dafür votiert.

Rat gibt grünes Licht | Foto: Preuss

Blomberg. Nach Angaben von Bürgermeister Klaus Geise wird nächste Woche der Bauantrag gestellt. Ende März soll die Baustelle eingerichtet und dann im April mit den Arbeiten begonnen werden. Es sei ihm zugesichert worden, dass die Halle unmittelbar nach den Sommerferien fertig sei.

Das Gesamtprojekt wird zum Festpreis von 2,1 Millionen Euro errichtet. Das städtische Engagement beläuft sich dabei auf 1,425 Millionen Euro, die HSG Blomberg-Lippe trägt die restlichen 675.000 Euro. Rückblickend gab der Bürgermeister zu verstehen, dass die Gespräche mit allen Beteiligten jederzeit konstruktiv, offen und lösungsorientiert erfolgt seien. Er freue sich, dass nun eines der größten und wichtigsten Projekte auf den Weg gebracht worden sei.

Geise: "Mit dieser Kooperation und dem geplanten Zusammenspiel hat die Stadt ein klares Bekenntnis zur Zukunft der Handball-Bundesliga in unserer Stadt abgegeben. Und gleichermaßen hat die HSG definiert, in welchem Umfeld sie langfristig agieren möchte. Ich denke, Spitzensport und lippische Bescheidenheit passen gut zusammen." Angesichts der finanziellen Lage der Stadt hätten allerdings nicht alle Wünsche erfüllt werden können, erinnerte Geise an Äußerungen, dass man mit der "lippischen Lösung" die Chance für ein multifunktionales Veranstaltungszentrum verpasst habe. Auch er habe nach wie vor Bedenken, machte Hans-Ulrich Arnecke (Grüne) Donnerstagabend deutlich. "Für mich wäre ein Neubau in der Nähe des Stadions der bessere Vorschlag. Ich vertraue nun jedoch darauf, dass die 2,1 Millionen Euro ausreichen und da keine Überraschungen jedweder Art kommen."

Gleichwohl dankte Arnecke - "Dieses Projekt ist insgesamt ganz wichtig für uns." - dem Bürgermeister für dessen außergewöhnlichen Einsatz.



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Blomberg
Am Martiniturm 1
32825 Blomberg

Telefon: 05235-504-444
E-Mail: info@blomberg-lippe.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 16 Uhr
Dienstag: 8 - 16 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Blomberg
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Blomberger Kunstmauer
Blomberger Kunstmauer
Nelkenfest in Blomberg
Nelkenfest in Blomberg
Schützenfest/Rundmarsch Schützen Großenmarpe-Erdbruch
Schützenfest/Rundmarsch Schützen Großenmarpe-Erdbruch


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe