Donnerstag, 18.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


27.03.2013
DETMOLD
Afghanen feiern "Nouruz" mit einem Fest im Hangar 21
Kulturverein begrüßt das neue Jahr

Machen Musik. | Foto: Dick

Detmold (cd). In Kooperation mit dem Kulturteam der Stadt Detmold hat der afghanische Kulturverein sein Frühlingsfest im Hangar 21 gefeiert. Dabei gab es Speisen, Musik und Tanz.

Im Iran beginnt das neue Jahr mit "Nouruz" ("Neuer Tag") im März. Das Frühlingsfest gehört daher zu den traditionellen Festen und wird entsprechend groß gefeiert. Etwa 100 Besucher waren eingeladen, um den Frühling und damit das neue Kalenderjahr zu begrüßen.

Die Feier beinhaltete zwei Teile, wie Dor Mohammad Mobram, Vorsitzender des afghanischen Kulturvereins, erklärte. Zunächst wurde neben Tee und Gebäck auch "Haft Mewa" gereicht, das traditionelle Neujahrsgetränk in Afghanistan, das aus sieben Zutaten (Rosinen, Aprikosen, Pistazien, Nüssen, Mehlbeeren, Zucker und Rosenwasser) besteht. Nach dem Erfrischungsgetränk gab es Essen in der Küche des Hangar 21. Hier bereiteten die Männer Gegrilltes vor. Warum Männer und Frauen an unterschiedlichen Tischen sitzen? "Die Frauen haben ihren eigenen Spaß", sagte Ahmad Sadeq, Mitglied im Kulturverein.

Begleitet wurde die Veranstaltung mit viel Musik - dafür zuständig war Vereinsmitglied Enam Kaker. Maschall Ander und ihr Vater Ahmad Nabil Ander, Gäste aus Herford, starteten mit Liedern zum neuen Jahr. Diese handelten von Lebensfreude, Liebe, aber auch Liebeskummer, erklärte Ahmad Nabil Ander, der das Schlaginstrument "Tabla" spielte. Obwohl die Stücke emotional geprägt seien, wählten sie schnelle Rhythmen - schließlich sollte noch fröhlich getanzt werden.

Das Neujahrsfest hat laut Ander weniger mit der Religion zu tun, sondern ist eher eine kulturelle Tradition. Ihm sei es wichtig, diese weiter zu erhalten - auch wenn er sich nach 30 Jahren der deutschen Kultur sehr verbunden fühle.

Ziel des Kulturvereins ist es, die afghanische Tradition zu wahren. Gleichzeitig sind weitere Projekte in Kooperation mit dem Kultur-Team der Stadt Detmold geplant, um die Kultur auch nach außen zu präsentieren. Konkret will der afghanische Kulturverein Grundschulen besuchen und dort zum Beispiel Instrumente zeigen sowie die Geschichte Afghanistans darlegen.



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Detmold
Grabenstraße 1 (Postfach 32756)
32756 Detmold

Telefon: 05231-977-580
Fax: 05231-977-522
E-Mail: buergerberatung@detmold.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 8 - 17 Uhr
Mittwoch: 8 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 12.30 Uhr

Bildergalerien aus Detmold
LZ-Erfolgsgeheimnisse 2014:  Monika Matschnig und erfolgreiche Körpersprache
LZ-Erfolgsgeheimnisse 2014: Monika Matschnig und erfolgreiche Körpersprache
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Neues Kaufhaus in der Detmolder City
Kunstmarkt in Detmold
Kunstmarkt in Detmold
Tag der offenen Tür bei der Kreispolizeibehörde
Tag der offenen Tür bei der Kreispolizeibehörde


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe