Dienstag, 16.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


02.02.2013
DÖRENTRUP
Mehr Solarstrom aus Dörentrup: Photovoltaikanlage soll erweitert werden
VON KATHARINA PAVLUSTYK

Ende 2011 ist auf der Deponie in Dörentrup eine der größten Photovoltaikanlagen Nordrhein-Westfalens in Betrieb gegangen. Nun strebt die Abfallbeseitigungs-GmbH Lippe eine Erweiterung an.

Dörentrup. Der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde berät am Donnerstag, 7. Februar, über die Änderung des Flächennutzungsplanes "Photovoltaikanlage Deponie Dörentrup". Vor allem geht es um einen geplanten zweiten Bauabschnitt: Die vorhandene rund 2,7 Hektar große Anlage soll um weitere 2 Hektar vergrößert werden. Diese Fläche auf der stillgelegten Deponie würde nach Angaben in der Sitzungsvorlage direkt an das 2,7 Hektar große Areal anschließen.

Bei der Deponie handelt es sich um eine so genannte Konversionsfläche. Das sind einstige, jetzt brach liegende Militär-, Industrie- oder Gewerbeflächen, die zwecks baulicher Wiedernutzung umgewandelt werden. Solche Areale sind als Standorte für Photovoltaikanlage grundsätzlich geeignet. Und der auf ihnen erzeugte Strom kann von Netzbetreibern zu den höheren EEG-Sätzen (Erneuerbare-Energie-Gesetz) vergütet werden.

Kosten für die Gemeinde Dörentrup sind, so die Vorlage, derzeit nicht zu erkennen. Denn die Initiative beruht auf einer privaten Projektentwicklung der Abfallbeseitigungs-GmbH Lippe. Diese hat sich bereit erklärt, sämtliche Kosten, die mit der Planung des Vorhabens verbunden sind, zu übernehmen.

Ende 1999 wurde die Ablagerung von Müll auf der Deponie Dörentrup eingestellt. Das hatte vor allem mit rückläufiger Abfallmengen zu tun: In den 1990er Jahren sank die Menge der zu deponierenden Abfälle stetig. Wurden 1994 noch mehr als 100.000 Tonnen auf der Deponie Dörentrup und der Deponie Hellsiek abgelagert, sank die Restmüllmenge in 1998 auf nur knapp über 56.500 Tonnen.



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Dörentrup
Poststraße 11
32694 Dörentrup

Telefon: 05265-739-1111
Fax: 05265-739-195
E-Mail: s.diestelmeyer@doerentrup-lippe.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 12 Uhr
Dienstag: 8 - 12 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 18 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien
Saunabrand in der Langenbergstraße
Saunabrand in der Langenbergstraße
Wilbaser Markt 2014
Wilbaser Markt 2014
Jahresfest Eben-Ezer
Jahresfest Eben-Ezer
Kunstmarkt in Detmold
Kunstmarkt in Detmold
Run and Roll Day 2014
Run and Roll Day 2014
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
100 Künstler für den Kurpark Bad Salzuflen
Lippische Artillerie meldet sich ab
Lippische Artillerie meldet sich ab
Triathlon 20. Aquarius (Wo)man
Triathlon 20. Aquarius (Wo)man


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe