Donnerstag, 31.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


03.02.2012
EXTERTAL
Punkrocker aus Extertal mögen es melodisch
"Last Days Of Summer" startet beim "Waldmeister"-Contest

Proben für den Auftritt | Foto: Krull

Extertal-Bösingfeld (khk). Eine Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug - die drei von "Last Days Of Summer" haben schon bewiesen, dass sie damit umgehen können. Jetzt spielen die Extertaler ihren "Melodic Punkrock" auf dem "Waldmeister"-Contest, und dafür proben sie.
  Im Hallenbad des Hackemack-Schulzentrums glänzt eine leere Wasserfläche, in der Sporthalle legen sich Karate-Lehrlinge aufs Kreuz, und aus dem Raum neben dem Eingang suchen sich klare Gitarrenriffs ihren Weg ans Licht. Tobias Hölscher, Robert Strobel und Alexander Gerth aus Bösingfeld und Hummerbruch, die kreativen Köpfe hinter "Last Days Of Summer", sind bei der Probenarbeit. Sie haben als Schüler schon in der Realschul-Band zusammen gespielt und das gleiche Problem wie alle Bands, wenn sie gefragt werden, was sie denn da für Musik spielen. "Melodic Punkrock" heißt die Antwort, weil man wenigstens eine ungefähre Einordnung liefern muss.

"Es ist schwierig, alles was wir machen, in eine Schublade zu drücken", heißt die etwas ausführlichere Antwort von Bassist Strobel. Hölscher nennt "Blink 182" als Beispiel - wenn er denn schon Einflüsse nennen soll. Und Schlagzeuger Gerth schiebt ein: "Viel entsteht auch aus der momentanen Stimmung." Die ist gerade gut. Als Zugabe geben sie dem LZ-Mitarbeiter ihr sehr melodisch und mit zweistimmigem Gesang daherkommendes Stück "Memories" auf die Ohren.

Nicht gerade knackiger rotziger Punk, aber die Grundvoraussetzungen dafür sind gut: Gitarre, Bass und Schlagzeug. So war es bei der Gründung der Band vor sechs Jahren, und darauf baut das eigene Songmaterial auf. Das sei entstanden, weil man es einfach irgendwann leid gewesen sei, Songs nachzuspielen, und man müsse sich auch weiterentwickeln, so Gerth. 

"Musik, Spaß und Freundschaft ist das, was uns verbindet", sagt Hölscher, und davon handeln auch die Texte. "Wir schreiben die Lieder meistens gemeinsam", fügt er hinzu, und alle klassifizieren die Inhalte mit "verflossene Liebe, Freundschaft, Spaß am Leben, Partys und Sachen, die uns beschäftigen".

Aktuell ist dies das Projekt der ersten CD, mit der auch eine Bewerbung für Auftritte etwas einfacher werden soll. "Dafür muss aber alles perfekt stehen, bevor es ins Studio geht", so Hölscher, weil zwei Studenten und ein Kfz-Meister-Anwärter dafür nicht so viel Geld übrig haben.

Live zu hören ist "Last Days Of Summer" das nächste Mal am Samstag, 25. Februar, ab 23 Uhr beim "Waldmeister-2012"-Wettbrwerb als eine von vier Bands des Abends im "Stereo" im neuen Bielefeld Bahnhofsviertel. Eintritt: sechs Euro.



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Extertal
Mittelstraße 36
32699 Extertal

Telefon: 05262-402-0
Fax: 05262-402-119
E-Mail: info@extertal.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 12 Uhr
Dienstag: 8 - 12 Uhr
Mittwoch: 8 - 16 Uhr
Donnerstag: 8 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien
"Yoga, Moor und Externsteine"
"Yoga, Moor und Externsteine"
Sabbenhausener Open Air
Sabbenhausener Open Air
Kurparkfest
Kurparkfest
Ansichten eines fast leeren Viertels
Ansichten eines fast leeren Viertels
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schiedersee in Flammen
Schiedersee in Flammen
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe