Sonnabend, 26.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


16.02.2012
HORN-BAD MEINBERG
Stadt schlägt Öko-Siedlung für Leopoldstal vor
Beispiel für Klimaschutz im ländlichen Raum

Noch ist es Zukunftsmusik | Grafik: Stadt Horn-Bad Meinberg

Horn-Bad Meinberg/Leopoldstal (mab). Die Stadt Horn-Bad Meinberg will ihrem Ruf als Stadt der regenerativen Energien weiterhin gerecht werden.

Dazu könnte eine Öko-Siedlung mit dem Namen "Prima Klima" in Leopoldstal beitragen.

Zunächst sei diese Siedlung nur ein Denkmodell, betonten Fachbereichsleiter Martin Heim und Stadtplaner Martin Kölczer am Mittwochabend in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Liegenschaften.

Um das Projekt aber weiter verfolgen zu können, sei ein entsprechender Aufstellungsbeschluss vonnöten. Dem stimmten die Politiker einstimmig zu.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
@Hulk: Wenn Sie dazu bereit sind, so eine Kabache zu kaufen und zu unterhalten, bitteschön.

Ich ziehe das moderne Gebäude vor, ob nun als Eigentümer oder als Mieter.

@Energiesparer

Und solchen Leuchten wie Ihnen haben wir es wohl zu verdanken dass in den 70er Jahren so super energetische Gebäude wie die Sparkasse gebaut wurden und dafür ohne mit der Wimper zu zucken, historisches Baugut abgerissen wurde.

Diese alten Häuser in der Innenstadt lassen sich nicht sinnvoll energetisch sanieren. Am besten fährt man einmal mit dem Bagger durch und baut dann neu.

Nicht überall ist Oeko drin wo Oeko dran steht. Um das Klima zu verbessern muss man noch mehr Bauen????..... das ist mir neu. In der Innenstadt stehen viele Hauser leer, die sollte man erstmal wieder renovieren und den Wald in Leotal aufforsten, denn das ist gut fuers Klima.

Die Idee finde ich grundsätzlich gut. Es stellt sich allerdings die Frage, wer sich in und um Horn-Bad Meinberg ansiedeln soll (fehlende Arbeitgeber vor Ort, schlechte Infrastruktur, usw.).

Es wäre wünschenswert gewesen, wenn die überwiegende Mehrheit der Bürger in Horn und Bad Meinberg von der Fernwärme der Energiezentrale / Biogasanlage profitiert hätten. Stattdessen wird die "prima-Klima-Energie" nach Detmold geschafft.



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>



Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürger-Service Horn-Bad Meinberg
Marktplatz 4
32805 Horn-Bad Meinberg

x

Telefon: 05234-201-300
Fax: 05234-201-244
E-Mail: post@horn-badmeinberg.de

Sprechzeiten:
Montag: 8.30 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12 Uhr
Mittwoch: 7.30 - 15 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12 Uhr und 14 - 17.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr

Bildergalerien aus Horn-Bad Meinberg
Lange Kulturnacht in Horn
Lange Kulturnacht in Horn
Schützenfest in Belle
Schützenfest in Belle
Unfall auf der B1
Unfall auf der B1
Schützenfest Feldrom
Schützenfest Feldrom


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe