Montag, 21.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


16.02.2012
KREIS LIPPE
Cajus Caesar sieht gute Chancen für Lippes Förderung
Bundesprojekt "Lernen vor Ort"

Kreis Lippe. Cajus Caesar ist überzeugt: Lippe soll weitere Förderung im Rahmen des Bundesprojekts "Lernen vor Ort" erhalten. Mit seinem Engagement will sich der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Erfolg Lippes bei diesem Programm erneut einsetzen.

Seit mehr als zwei Jahren ist Lippe erfolgreich als einzige OWL-Region am Bundesprojekt "Lernen vor Ort" mit einer Förderung von 1,9 Millionen Euro beteiligt. Jetzt können Kreise und kreisfreie Städte sich für die zweite Förderungsperiode 2012-2014 im Rahmen dieses Programms bewerben.

"Lippe hat eine ausgezeichnete Vorarbeit für die zweite Förderphase geleistet. Aus meiner Sicht hat unsere Region aussichtsreiche Chancen, mit einer vergleichbaren Summe erneut gefördert zu werden", sagt Caesar.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit deutschen Stiftungen initiierte Projekt zielt auf die Entwicklung eines kohärenten regionalen Bildungsmanagements. Bereits im Jahr 2010 ist mit "Lernen vor Ort" ein umfassendes Arbeitsprogramm für das Bildungsmanagement Lippe entstanden, das über fünfzig regionale Aktivitäten umfasst.

Neben zahlreichen Aktivitäten im Bereich Familienbildung und Elternarbeit wurden Maßnahmen zur besseren Berufsorientierung von Schülern entwickelt. Beispielsweise ist die Initiative "fanta 3" entstanden, die in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und der Arbeitsagentur die Schulabgänger auf Ausbildungsberufe aufmerksam macht, die im Kreis Lippe gute Zukunftsperspektiven bieten. Im Bereich Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses können die Schüler auf spezielle Angebote, wie mehrtägige Technik-Camps, zugreifen.

Vom "Haus der kleinen Forscher" in nahezu allen lippischen Kitas über "SINUS-Lippe" in fast einem Drittel aller Grundschulen reicht das Angebot bis in die Unternehmen oder die Hochschule OWL. Zudem wurde im Frühjahr 2011 der erste kommunale Bildungsbericht für den Kreis Lippe veröffentlicht, der als ein wichtiger Meilenstein bei der Verbesserung des lippischen Bildungswesens gilt.

"So ein umfangreiches, speziell auf Lippe zugeschnittenes Bildungsprogramm hat es in unserer Region noch nicht gegeben. Mit der Projektförderung wurden zahlreiche Aktivitäten ins Leben gerufen, die für die Zukunft Lippes entscheidend sind. In der zweiten Förderungsperiode wollen wir weitere Entwicklung des umfassenden Bildungsangebots vorantreiben", erklärt der Bundestagsabgeordnete. "Der Erfolg Lippes liegt mir in dieser Hinsicht sehr am Herzen", fügt Caesar hinzu.



Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bildergalerien
68. Paderborner Osterlauf
68. Paderborner Osterlauf
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
CAR-Freitag 2014 in Paderborn verlief weitgehend ruhig.
LZ-Sondervorstellung Rubbeldiekatz
LZ-Sondervorstellung Rubbeldiekatz
Honky Tonk in Bad Salzuflen
Honky Tonk in Bad Salzuflen
Glashausparty in Blomberg
Glashausparty in Blomberg
Lippe Abi-Party in der Lipperlandhalle
Lippe Abi-Party in der Lipperlandhalle
Westendparty in der Uni
Westendparty in der Uni
16. Lippe Dance-Cup des Lippischen Turngaus
16. Lippe Dance-Cup des Lippischen Turngaus


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe