Sonntag, 20.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


30.01.2012
LEMGO
3.300 Zuschauer feiern Paul Panzer als Weltretter
Comedian tritt vor ausverkaufter Lipperlandhalle auf
VON KARL-HEINZ KRULL

Kapitän Panzer. | Foto: Krull

Lemgo. Sonntagabend hat sich Paul Panzer in der Lipperlandhalle als ambitionierter Weltretter versucht. "Hart Backbord – Noch ist die Welt zu retten!" hieß sein Programm.

3.300 Besucher können sich nicht irren. Wer wissen will, wie Welt retten geht, muss dabei sein, wenn die Bühnenfigur Paul Panzer, die im bürgerlichen Leben Dieter Tappert heißt, das Ruder ’rumreißt. In seinem neuesten Solo­programm ist er der Steuer­mann des Piratenschiffs, das mit Totenkopfsegel und Sack und Pack eindrucksvoll auf der Bühne der Lipperlandhalle vertäut ist, gleich zu Beginn seinen starken Auftritt mit Blitz und Gewitter hat und den Rest des Abends als Kulisse für den Welterklärer-Kapitän dienen darf.

"Hallo ihr Landratten", tönt es aus dem Off und dann folgt ein: "Ihr werdet nicht allein untergehen." Das tröstet, schließlich ist Paul Panzer da, kann den Untergang zwar auch nicht verhindern, aber uns wenigstens das "Bewuzztsein" schärfen und beispielsweise erklären, dass man den Grill nicht mit Altöl anmachen soll.

Es ist alles da, was den Comedian Panzer so ausmacht: Gewollter Sprachfehler, große Kassengestell-Brille, wirre Haare, Blümchenhemd in grauer Stoffhose, gespielte Naivität, Kampf mit Fremdworten.

Der schräge Bühnenvogel ist Familienmensch. Und losgelöst im virtuellen Raum sind auch Frau Hilde, Sohn Bolle und Tochter Susaska dabei. Beispiel "Mustermenschen", die mit ihrem gänzlich fehlenden Umwelt-"Bewuzztsein" mithelfen, dass die Welt den Bach runtergeht.

Panzer braucht sie beim Lamentieren über Müllberge, Globalisierung, Atomkraft oder die "Schinezzen". Die verarbeiten ihren Müll einfach zu Ware und verkaufen sie zum Beispiel an Kik. Damit erreichen sie auch die Schwachstelle unserer Gesellschaft - unsere Jugend, die schon vor dem ersten Schultag einen "Björnout" anmeldet, den Panzer nach Bolles Kumpel Björn benannt hat, der das Krankheitsbild auch gesund perfekt verkörpert.

Papa Panzer ist prollig, manchmal frauenfeindlich, nicht immer politisch korrekt aber harmlos. Bei ihm muss man nicht groß nachdenken, das tut er ja auch nicht. Tappert hat mit ihm eine Figur geschaffen, die man sympathisch finden kann, weil sie mit ihren Ansichten und Macken so was Niedliches, Schutzbedürftiges ausstrahlt. Die hat viele Fans, die regelmäßig Hallen, wie die in Lemgo, füllen und es sich dabei gut gehen lassen – wie am Sonntagabend.

Tickets für Paul Panzer gibt es hier.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bürgerberatung Lemgo
Marktplatz 3
32657 Lemgo

Telefon: 05261-213-0
Fax: 05261-213-331
E-Mail: 3.330@lemgo.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 8 - 17 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Lemgo
Lippe Abi-Party in der Lipperlandhalle
Lippe Abi-Party in der Lipperlandhalle
Lemgo Live
Lemgo Live
Gedenkkonzert in der Walkenmühle
Gedenkkonzert in der Walkenmühle
Kinderkarneval Lemgo-Voßheide
Kinderkarneval Lemgo-Voßheide


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe