Montag, 28.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


26.11.2012
LEMGO
Abwechslungsreiches Ensemble-Konzert in der Wallschule
Musikschüler haben ihre Instrumente fest im Griff

Lemgo (mag). Von der Renaissance bis in die Moderne und von New York bis Tibet haben die jungen Mitglieder der Musikschule Lemgo ihre zahlreichen Zuhörer am Samstag in der Wallschule entführt. Die Talente präsentierten sich in kleinen und großen Gruppen, die teilweise ungewohnte Klänge darboten.

"Ensemblearbeit ist die schönste Art, sich mit Musik auseinanderzusetzen", erläuterte Musikschulleiter Florian Altenhein sein Konzept. Dieses bietet in Lemgo ein paar Besonderheiten – wie den Erwachsenen-Spielkreis, in dem jeder mitwirken kann, der ein ­Instrument spielt und damit gerne mit anderen musizieren möchte. Am Samstag bot der Spielkreis Renaissance-Musik auf Holzblasinstrumenten - eine gelungene Kombination, die historische Klänge aufleben ließ. Dazu passten die Renaissance-Tänze, die das Gitarren­ensemble präsentierte.

Auch Klavierstücke wurden im Team gespielt: Fünf junge Musiker saßen dazu an zwei Klavieren und spielten sehr harmonisch zusammen. Später präsentierte das fortgeschrittene Ensemble der älteren Schüler weitere Stücke am Flügel. Die Klaviergruppen sind so ungewöhnlich, dass es schwer ist, geeignete Musik dafür zu finden.

Leiter Mario Vela löste das Problem, indem er selbst Stücke für Klavierensembles komponierte. Seine fröhlichen, manchmal um Jazzelemente bereicherten Werke überzeugten das Publikum sofort. Klassisch wurde es beim Auftritt des großen Violin­ensembles. "Hier dient das Ensemble auch der Einführung in die Orchesterarbeit", begründet Altenhein die besondere Bedeutung des Zusammenspiels bei den Streichern.

Bei dieser Gelegenheit wies der Musikschulleiter auf das Projekt des schulübergreifenden Schüler-Orchesters Lemgo (SOL) hin, das musikbegeisterten Schülern die Möglichkeit geben soll, ihr Instrument in einem größeren Orchester zu spielen.

Das Programm des Nachmittags war sehr abwechslungsreich. Sowohl die Auswahl der Stücke als auch die verschiedenen Instrumente überraschten immer wieder mit neuen Eindrücken. Besonders exotische Klänge brachte das Schlagzeug-Ensemble ein, das unter anderem mit tibetischen Instrumenten das Stück "Tashi Delek" - tibetisch für "Möge es dir wohl ergehen" - zu Gehör brachte.

Am Ende brachte die PopJazz-Band mit "On Broadway" und "Harlem Nocturne" ein Stück New York nach Lemgo. Das Publikum applaudierte begeistert, wofür sich die jungen Musiker mit einer Zugabe bedankten.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Lemgo
Marktplatz 3
32657 Lemgo

Telefon: 05261-213-0
Fax: 05261-213-331
E-Mail: 3.330@lemgo.de

Sprechzeiten:
Montag: 8 - 17 Uhr
Dienstag: 8 - 17 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 8 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Lemgo
Public Viewing in Lemgo: Lipper jubeln über 7:1 Sieg
Public Viewing in Lemgo: Lipper jubeln über 7:1 Sieg
Schloßfest Brake
Schloßfest Brake
Public Viewing Langenbrücker Mühle GER:FRA
Public Viewing Langenbrücker Mühle GER:FRA
Public Viewing Langenbrücker Mühle GER:ALG
Public Viewing Langenbrücker Mühle GER:ALG


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe