Donnerstag, 24.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


27.01.2012
LEOPOLDSHÖHE
Verwaltung wird Wirkung der Piktogramme testen
Die "30" auf der Straße bleibt eine Ausnahme

In der Menge wirkungslos | Foto: Breder

Leopoldshöhe. Damit in Tempo 30-Zonen die  Geschwindigkeitsbegrenzung eingehalten wird, hatte die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt: In regelmäßigen Abständen sollten auf den Straßen Tempo 30-Piktogramme aufgebracht werden.

Der  Fachausschuss  teilte allerdings die Meinung von Kreis und Gemeindeverwaltung, dass damit nur ein Gewöhnungseffekt erzielt werde. Zudem erlauben die Richtlinien diese Markierungen nicht. Probeweise will die Verwaltung die Wirkung der Piktogramme jetzt auf einer Straße testen. Die Schuckenhofstraße sei dafür geeignet, hieß es, weil hier oft mehr als 30 km/h gefahren wird.



WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bürgerberatung Leopoldshöhe
Kirchweg 1
32818 Leopoldshöhe

Telefon: 05208-991-333
Fax: 05208-991-111

Sprechzeiten:
Montag: 7.30 - 17 Uhr
Dienstag: 7.30 - 17 Uhr
Mittwoch: 7.30 - 12 Uhr
Donnerstag: 7.30 - 18 Uhr
Freitag: 7.30 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Leopoldshöhe
Familienolympiade in Leopoldshöhe
Familienolympiade in Leopoldshöhe
Martinsmarkt
Martinsmarkt
Zwei Verletzte bei Unfall auf der Eckendorfer Straße
Zwei Verletzte bei Unfall auf der Eckendorfer Straße
Mann findet Maschinenpistole am Feldrand
Mann findet Maschinenpistole am Feldrand


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe