Donnerstag, 24.04.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


01.02.2012
OERLINGHAUSEN
Projektleiter sind für Beweidung in Koppelhaltung
Sandgrube Haßler ist Thema beim Runden Tisch

Oerlinghausen. Um die Sandgrube Haßler zu erhalten, sollte die Beweidung fortgesetzt werden. Diese Meinung haben Peter Rüther, Leiter des Naturschutzgroßprojektes Senne und Teutoburger Wald, und der wissenschaftliche Mitarbeiter Daniel Lühr beim Runden Tisch vertreten, zu dem die Stadt und die Interessengemeinschaft (IG) Süd eingeladen hatten.

Im Gegensatz zu den beiden können sich die Jagdpächter mit einer Einzäunung der Sandgrube nicht anfreunden, weil damit das heimische Wild ausgesperrt werde. Rüther und Lühr plädierten ferner für einen Weg, der als Nord-Süd-Querung durch die Sandgrube führt.



WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige

  
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Bürgerberatung Oerlinghausen
Rathausplatz 1
33813 Oerlinghausen

Telefon: 05202-493-12


Sprechzeiten:
Montag: 7.30 - 17 Uhr
Dienstag: 7.30 - 17 Uhr
Mittwoch: 7.30 - 16 Uhr
Donnerstag: 7.30 - 17.30 Uhr
Freitag: 7.30 - 12 Uhr

Bildergalerien aus Oerlinghausen
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
16. Lippe Dance-Cup des Lippischen Turngaus
16. Lippe Dance-Cup des Lippischen Turngaus
Apres-Ski-Party
Apres-Ski-Party
Nikolausmarkt Helpup
Nikolausmarkt Helpup


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe