Mittwoch, 20.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


23.02.2012
SCHIEDER-SCHWALENBERG
Vogelfreunde sichten erstmals einen Zwergschnäpper
Ornithologischer Sammelbericht 2011 präsentiert die gefiederte Vielfalt in Lippe

Majestätischer Vogel: Der Mäusebussard hat es im Winter bei der Nahrungssuche nicht leicht. Foto: bernhard brautlecht

Schieder-Schwalenberg (mab). Neue Schwarzkehlchen-Brutnachweise und ein erstmals in Lippe beobachteter Zwergschnäpper zählen zu den Höhepunkten des Sommers 2011. Das war Thema bei der Versammlung der Ornithologischen Arbeitsgruppe in den Räumen der Biologischen Station in Schieder.

"Mit 65 Teilnehmern war die Veranstaltung so gut besucht wie nie zuvor.", erklärte ein zufriedener Holger Sonnenburg, Diplom-Biologe der Biologischen Station gegenüber der LZ. Er hatte jetzt zusammen mit Matthias Füller, dem Leiter der Station, einen umfassenden Überblick über die Vogelbeobachtungen aus dem Vorjahr gegeben.

Zugleich wurde an diesem Abend der "Ornithologische Sammelbericht 2011" vorgestellt. Sonnenburg: "Unter den Durchzüglern und Wintergästen stachen unter anderem Beobachtungen von Temminckstrandläufer, Regenbrachvogel und Wiedehopf hervor. Stolz sind wir auch darauf, dass es zum ersten Mal gelungenist, die Weißflügelseeschwalbe für Lippe nachzuweisen." Am Jahresende habe es dann noch einmal zwei besondere Leckerbissen gegeben: Auf dem Schieder-See hätten erst ein Sterntaucher und wenig später ein Prachttaucher beobachtet werden können.

Sonnenburg und Füller bedankten sich bei den Mitgliedern der Ornithologischen Arbeitsgruppe für das Engagement. Mit deren Hilfe hätten rund 2400 Datensätze zu 160 Vogelarten zusammengetragen werden können. Im Sinne des Artenschutzes seien bei sensiblen Arten genaue Ortsangaben vermieden worden.

Sonnenburg und Füller mussten aber auch Negatives berichten. Während die größeren Vogelarten wie die Gänse und der Silberreiher weiter auf dem Vormarsch seien, sei der Rückgang der Meldungen bei einigen Singvogelarten erschreckend. Sonnenburg: "Wenn bei einer 90-minütigen Kontrolle in der Feldflur von Schötmar keine einzige Feldlerche registriert wird, muss dies sehr zu denken geben."

Mehr zum Thema auf LZ.de


Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Schieder-Schwalenberg
Im Kurpark 2
32816 Schieder-Schwalenberg

Telefon: 05282-601-32


Sprechzeiten:
Montag: 8 - 12 Uhr
Dienstag: 8 - 12 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Donnerstag: 14 - 17 Uhr
Freitag: 8 - 12 Uhr

Bildergalerien
Schützenfest in Lemgo
Schützenfest in Lemgo
Rock am Köterberg
Rock am Köterberg
Schweinestall brennt in Wüsten
Schweinestall brennt in Wüsten
Supermond über Lippe
Supermond über Lippe
Jugendschützenfest und Locken der Königin
Jugendschützenfest und Locken der Königin
Holi-Festival in Schieder-Schwalenberg
Holi-Festival in Schieder-Schwalenberg
Sommerbühne in Detmold
Sommerbühne in Detmold
Lippe kulinarisch in Detmold
Lippe kulinarisch in Detmold


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe