Dienstag, 30.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


27.03.2013
SCHLANGEN
Schlangen schafft weitere Bauflächen
In Oesterholz-Haustenbeck sollen Lücken geschlossen werden

Weitere Bebauung. | Foto: Brinkmeier

Schlangen/Oesterholz-Haustenbeck (mab). Die Gemeinde Schlangen möchte das Bauen in Oesterholz-Haustenbeck möglich machen. Im Speziellen geht es hier um die Schließung von Baulücken. Dafür hat es einstimmig grünes Licht seitens der Politik gegeben.

Das Flurstück, um das es geht, befindet sich an der Kellnerstraße und im Besitz eines privaten Eigentümers. Dieser beabsichtigt nach Angaben der Verwaltung, hinter seinem Haus eine vorhandene Teilfläche mit Einzel- und Doppelhäusern zu erschließen. Bislang ist dieser Bereich lediglich für Bepflanzungen und die Erhaltung von Bäumen, Sträuchern und Gewässern vorgesehen.

Die Gemeinde Schlangen will nun die Bautiefe auf rund 50 bis 55 Meter erweitern, um hier eine rückwärtige Bebauung zu ermöglichen. Allerdings weist die Verwaltung darauf hin, dass sich das Gebiet des betreffenden Bebauungsplanes unmittelbar östlich des Truppenübungsplatzes Senne befindet. Mit eventuellen Lärmbelästigungen, insbesondere durch Schießübungen, sei daher zu rechnen. Bauwillige sollen im Rahmen der Bauantragsverfahren darauf hingewiesen werden.

Beherbergungs- und Gewerbebetriebe sowie Anlagen für Verwaltungen, aber auch Gartenbaubetriebe und Tankstellen seien in diesem Bereich nicht zulässig. Aus gestalterischen Gründen wird zudem die Zulässigkeit von Nebenanlagen wie Garagen, Carpots und Gartenhäuschen beschränkt. Damit soll eine Verunstaltung des Wohngebietes verhindert werden - dies vor dem Hintergrund des Nachbarschutzes und des damit verbundenen sozialen Friedens.

Die äußere Erschließung der Fläche soll über die Kellnerstraße erfolgen. Für die innere Erschließung hat ein Privatweg zu sorgen. Der könnte zum Beispiel von der Kellnerstraße in südöstlicher Richtung verlaufen. Ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Möglichkeit der rückwärtigen Bebauung ist, dass für entsprechende Ersatzpflanzungen gesorgt wird.

So muss entlang der südlichen Grenze auf einer Länge von rund 65 Metern eine geschlossene Hecke angelegt werden. Zudem soll die bereits vorhandene Gehölz auf eine Breite von rund drei Metern erweitert werden. Weiterhin müssen Sträucher und Obstbäume eine ausreichende Berücksichtigung finden.


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige

Service
Anzeige
LZ-Geschenkideen
Anzeige
Anzeige
Bürgerberatung Schlangen
Kirchplatz 6
33189 Schlangen

Telefon: 05252-981-0

E-Mail: info@gemeinde-schlangen.de

Sprechzeiten:
Montag: 8.30 - 12.15 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.15 Uhr
Mittwoch: 8.30 - 12.15 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 18 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.15 Uhr

Bildergalerien
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße
Gesundheitstag in Bad Salzuflen
Gesundheitstag in Bad Salzuflen
Lagenser Zeitreise
Lagenser Zeitreise
Gesundheitstag in Detmold
Gesundheitstag in Detmold
Stadtfest in Barntrup
Stadtfest in Barntrup
Oktoberfest am Lipper Tor in Steinheim
Oktoberfest am Lipper Tor in Steinheim
Kurparksee läuft über Nacht aus
Kurparksee läuft über Nacht aus
Promis tippen das Ergebnis SC Paderborn gegen FC Bayern
Promis tippen das Ergebnis SC Paderborn gegen FC Bayern


Die LZ im Netz

Wetter in Lippe