Freitag, 25.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


30.01.2012
DETMOLD
Nationalpark: Naturschützer machen Druck
Online-Abstimmung zu beiden Positionen

Machen Druck | FOTO: BERNHARD PREUSS

Bielefeld (bth). Nachdem jüngst die Gegner eines Nationalparks mit einer Kundgebung für Aufsehen gesorgt hatten, an der rund 2.000 Menschen teilnahmen, melden sich nun wieder die Befürworter eines Nationalparks in OWL zu Wort.

Die Naturschutzverbände BUND, LNU und NABU unterstützen die von der Koordinierungsstelle für den Nationalpark in OWL initiierte Kampagne. Sie rufen dazu auf, sich mit einer Abstimmung per Internetvotum oder Postkarte für die Einrichtung eines Buchenwaldnationalparks im Teutoburger Wald einzusetzen.

Jede Stimme zähle laut Darstellung der Naturschutzverbände, "da die Gegner eines Nationalparks in der Region mit Polemik und Halbwahrheiten unbegründete Ängste in der Bevölkerung schüren und nach wie vor Stimmung gegen eine Nationalparkausweisung machen", so eine Erklärung. Doch viele Argumente sprechen nach ihrer Überzeugung für den Nationalpark. "Der Teutoburger Wald ist ein Hotspot der Artenvielfalt", heißt es unter anderem.

Hier geht's zur Online-Abstimmung für einen Nationalpark

Hier geht's zur Onlineabstimmung gegen einen Nationalpark

LZ-Themenseite zum Nationalpark


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
die plakate der nationalpark-befürworter bei der demonstration der nationalpark-gegener in detmold haben mich wirklich verwirrt. eines begann mit den worten "erst wenn der letzte baum gefällt ist...". einer der befürworter schrie mir lauthals "landwirtschaft ist steuerverschwendung" ins gesicht. sind das argumente für den nationalpark? dass die bewirtschaftung von feld und wald zur erzeugung von lebensmitteln und holz schlecht sei und die bewirtschaftung des teutos bedeute, dass dieser komplett abgeholzt werde?

auch in diesem artikel nun ist für mich kein gutes argument zu lesen, denn der teuto ist bereits ein sehr artenreiches gebiet, um welches sich fähige forstwirte nicht erst seit gestern kümmern. ein gesunder wald ist das konzept, welches zugleich den größten finanziellen nutzen hat - auch für forstwirte. gerade sie haben also allen grund, den wald zu pflegen und zu hegen. die kosten für eine umforstung zum erwünschten buchenwald und die verdrängung jener tiere, welche einen mischwald einem buchenwald vorziehen, wird mit keinem wort erwähnt. doch sind sie auch für mich als laie direkt ersichtlich. ich würde mich gerne überzeugen lassen, dass der nationalpark eine großartige idee ist, doch präsentieren die plakate, auf welchen wanderer und familien durch einen wald ohne jedes unterholz marschieren, nicht gerade das, was ich mir unter einem nationalpark vorstelle.

Ich meinte im letzten Beitrag natürlich, dass die Nationalpark-Befürworter nicht nur Unwahrheiten verbreiten, aber gerne die negativen Aspekte des Nationalparks verschweigen, nicht die Nationalpark-Gegner.

@dirty:
Davon, dass die Nationalpark-Gegner nur Unwahrheiten verbreiten, ist gar nicht die Rede, aber sie verschweigen gerne die negativen Aspekte eines Nationalparks. Zudem sind die positiven Auswirkungen eines Nationalparks sehr fraglich. Wenn die Artenvielfalt im Teutoburger Wald heute schon so groß ist, obwohl oder gerade weil er nachhaltig bewirtschaftet wird, und eine positive Tourismusentwicklung durch einen Nationalpark auch nicht wirklich zu erwarten ist, wozu braucht man dann einen Nationalpark, der viele negative Effekte mit sich bringt? Das ist die Argumentation.
Für eine detaillierte Darstellung der Argumente gegen einen Nationalaprk im Teutoburger Wald kann ich nur die Internetseite der Bürgerinitiative 'Unser Teutoburger Wald' empfehlen.

Vielen Dank LZ Online Redaktion, daß Sie hinsichtlich eines Demokratieverständnisses den Untertitel des Beitages geändert haben und aus der bisher einseitigen Umfrage eine demokratiegerechte Umfrage gemacht haben .
Es geht doch.... !!

na das ist eine gelungene argumentation, gratulation. die gegner verbreiten sowieso nur unwahrheiten aber unsere zahlreichen argumente sind super (wir verraten sie nur nicht).



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>



Anzeige

Service