Sonnabend, 23.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


30.05.2012
DETMOLD
Radiosender "1Live" veranstaltet Party am Hermann

Legt für die Menge auf | Foto: Gocke

Detmold. Feierlaune hat am Wochenende am Hermannsdenkmal in der Luft gelegen. Hier leistete am Samstagabend der "1Live-Club" seinem NRW-Tag-Beitrag in der Gastronomie am Fuße des Denkmals.

Die Konkurrenz für den Partybetrieb schien groß zu sein: In Detmold wie auch im fernen Aserbaidschan beim Finale des 57. Eurovision Songcontest wurde viel Kurzweil geboten, sodass zunächst wenig Andrang herrschte. Die Tanzfläche vor DJ Jens Gusek füllte sich anfangs nur sehr schleppend. Voll wurde es erst, als das Programm in der Innenstadt auslief und in Baku die Sieger feststanden.

Nach Mitternacht fanden die Gäste den Weg hoch zum Denkmal, und dann wurde es schnell voll zwischen den Boxen und Scheinwerfern. Der Radiosender hatte hier eine Menge Technik für die Besucher aufgefahren, um mit sattem Klang und grellen Lichteffekten aufwarten zu können. "Für uns ist das hier eine ideale Umgebung", sagte Gabriel Bajcic von "1Live". "Auf so einer Fläche mit mehreren Räumen lässt sich schon eine Menge machen, und wo könnte man besser den NRW-Tag feiern als direkt am Fuße des Denkmals", so der Organisator

Das schienen auch die Gäste so zu sehen. Noch bis in den frühen Morgen bevölkerten sie das Parkett vor dem DJ und tanzten zu "klassischer Club-Musik". Auf dem Programm standen hier Pop, Rock und House.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es am Ende dann doch noch: Der für diesen Abend angekündigte Stargast kam nicht. "Eigentlich sollte heute Oliver Korittke als Gast-DJ auflegen, er schafft es jedoch nicht mehr", so Gabriel Bajcic. Der Schauspieler aus Berlin wurde bei Dreharbeiten aufgehalten, hieß es. (tog)


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder



Kommentare
Ihr Nick passt ,....wie *die Faust auf `s Auge * !!!
:-)

man könnte auch sagen das dort oben ein einziger Totentanz gewesen ist und das der Stargast nicht erschienen ist kennt man von der allgemeinen detmolder Planung ja bereits... also im Grunde war es der gleiche Reinfall wie das gesamte detmolder Fest



Anzeige

Service
Das Programm zum NRW-Tag
Das Veranstaltungsgelände
Park and Ride zum NRW-Tag
Das Magazin