Ulrich Wickert liest im Sommertheater

Barbara Luetgebrune

  • 0
Liest im Sommertheater: Ulrich Wickert. - © Schimweg
Liest im Sommertheater: Ulrich Wickert. (© Schimweg)

Detmold. Ulrich Wickert kommt am Mittwoch, 26. Oktober, zu einer Lesung nach Detmold. Ab 19.30 Uhr liest er im Sommertheater, Neustadt 24, aus seinem aktuellen Frankreich-Krimi „Das Schloss in der Normandie".

„Wenn Ulrich Wickert Krimis schreibt, sind sie auch immer höchst politisch", schreibt Alfred Westermann, Inhaber des Buchhauses am Markt, das die Lesung gemeinsam mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Detmold veranstaltet.

In dem aktuellen Roman geht es um Korruption bis in höchste politische Kreise. Die gibt es nicht nur in Afrika, das weiß der Richter aus Paris sehr gut. Doch im Fall des Staatspräsidenten aus Äquatorialguinea geht es offenbar nicht nur um Schmiergelder, französische Luxusimmobilien und teure Autos, sondern auch um Prostitution und Mädchenhandel.

Jacques Ricous Klage gegen den Machthaber hat jedoch ungeahnte Folgen: Der französische Präsident entlässt einen Minister, seine Chefin entzieht ihm ihr Vertrauen, und seine Gegenspieler wollen ihn ein für alle Mal ausschalten. Der Schlüssel der Affäre liegt in einem Schloss in der Normandie. Aber das findet erst Jacques Freundin, die kritische Journalistin Margaux heraus...

Im Anschluss an die Lesung ist dann ein Gespräch mit Ulrich Wickert und den Gästen geplant.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.