Groophonik ist im Halbfinale des Wettbewerbs „Der beste Chor im Westen“

Sven Koch

  • 0
Im Halbfinale des großen WDR-Wettbewerbs "Der beste Chor im Westen": Der Chor Groophonik unter Leitung von Tobias Richter - vorne tanzend-, im Hintergrund am Percussion-Set Beatboxer Julian. - © Claudia Viotto
Im Halbfinale des großen WDR-Wettbewerbs "Der beste Chor im Westen": Der Chor Groophonik unter Leitung von Tobias Richter - vorne tanzend-, im Hintergrund am Percussion-Set Beatboxer Julian. (© Claudia Viotto)

Detmold. Wird es es dieses Mal etwas mit dem Gewinn? Groophonik aus Detmold nimmt am großen WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen" teil. Zu sehen ist der Auftritt am Freitag, 2. Dezember, ab 21 Uhr im WDR-Fernsehen. 2015 hat er sich in dem NRW-Wettbewerb als 2. platziert. Zuschauer dürfen mit abstimmen.

Zehn Chöre, Hunderte Sänger, originelle Arrangements – das seien die Zutaten für die erste Vorentscheidung des Wettbewerbes: „Der beste Chor im Westen". Von Pop bis Soul, von Klassik bis Gospel reicht das Spektrum der eingereichten Songs.

Welcher der Chöre schafft es, das Saalpublikum und auch die Jury rund um Sängerin Pe Werner, WDR-Rundfunkchorsänger Rolf Schmitz-Malburg und TV-Moderator Malte Arkona von sich zu überzeugen? Im Vorentscheid für die Region Nord tritt Groophonik an gegen Total Tonal aus Steinfurt, nolimit aus Ennigerloh, L’Ort Singers aus Löhne und dem Christophorus-Jugendkammerchor Versmold.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.