"Hot Chocolate"-Keyboarder in Leopoldstal zu Gast

Jim Ferguson brennt für die Musik

Im Waldhotel "Silbermühle" hat Jim Ferguson jetzt gemeinsam mit seinem Manager Zukunftspläne geschmiedet. - © Foto: Beckschäfer
Im Waldhotel "Silbermühle" hat Jim Ferguson jetzt gemeinsam mit seinem Manager Zukunftspläne geschmiedet. (© Foto: Beckschäfer)

Horn-Bad Meinberg/Leopoldstal (abe). Früher hat er mit Größen wie Ella Fitzgerald, Stevie Wonder oder Joe Cocker die Bühnen dieser Welt geteilt, vor 120.000 Menschen ist er mit seiner Band aufgetreten: Jim Ferguson. Populär wurde der Sänger, der niemals Musikunterricht bekommen hat, als Keyboarder der britischen Soul-Band "Hot Chocolate".

Im Waldhotel "Silbermühle" im beschaulichen Leopoldstal plant der Musiker, der in Buchholz nahe Hamburg lebt, derzeit gemeinsam mit seinem Manager seine musikalische Zukunft. Denn die Liebe zur Musik, die lodert nach wie vor in Jim Ferguson. Sein Credo: "Wenn nach einem meiner Konzerte auch nur ein Mensch glücklich ist, habe ich gewonnen."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.