Freitag, 29.08.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


Anzeige
08.02.2012
SCHIEDER-SCHWALENBERG
Kreativ werden in der Malerstadt
Lippische Kulturagentur legt Katalog für Schwalenberger Sommerakademie vor

Malen in Acryl: Mit dem Thema Bildfindung haben sich Teilnehmer im Sommer 2011 beschäftigt. Foto: privat

Schieder-Schwalenberg. In der Malerstadt geht vom 11. Juli bis zum 7. August die renommierte Schwalenberger Sommerakademie über die Bühne. Die Kulturagentur des Landesverbandes Lippe, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Stadt Schieder-Schwalenberg anbietet, hat jetzt den aktuellen Katalog vorgelegt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

"Die lange Tradition als Malerstadt und Künstlerkolonie reicht bis in das ausgehende 19. Jahrhundert zurück. Schon damals suchten Künstler aus den industrialisierten Metropolen wie Berlin oder Düsseldorf die Inspiration der Natur", schreibt Kunstreferentin Dr. Mayarí Granados in ihrer Ankündigung. Schwalenberg wurde aufgrund der Schönheit der Landschaft, der stillen Harmonie und der außergewöhnlichen Lichtverhältnisse zum Geheimtipp für Künstler der impressionistischen Landschaftsmalerei.

Auch heute noch lockt die Idylle Schwalenbergs jeden Sommer Kunstinteressierte an, die den Ort in eine lebendige Künstlerkolonie verwandeln. Zur großen Beliebtheit der Sommerakademie tragen renommierte Dozenten aus ganz Deutschland bei, aber auch das vielfältige Kursangebot: So werden neben den Klassikern Malerei in Acryl und Öl; Zeichnen (Porträt, Stillleben und Akt), Druckgrafik und Plastisches Gestalten/Bildhauerei auch die Techniken der alten Meister gelehrt, die ihre Farben mit Pigmenten noch selbst herstellten.

Im Kurs Steinbildhauerei wird mit Sandstein gearbeitet. Auch Kurse für Kinder sind im Angebot. "Alle Kurse werden von pädagogisch erfahrenen Künstlern geleitet, die Wert legen auf die individuelle Förderung jedes Teilnehmers. So sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene gut in der kreativen Atmosphäre der Schwalenberger Sommerakademie aufgehoben", heißt es in der Pressemitteilung.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Dokument erstellt am 08.02.2012 um 00:12:18 Uhr
Letzte Änderung am 08.02.2012 um 21:29:30 Uhr


Anzeige

Service
Aus aller Welt
Flüchtlingsdrama ohne Beispiel: Elf Millionen auf der Flucht
Genf/Kunaitra - In den Kriegsregionen in Syrien und im Irak wird die Lage der Flüchtlinge immer verzweifelter. Nach Angaben der Vereinten Nationen... mehr

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava
Reykjavik - Vorerst Entwarnung: Der Vulkan Bárdarbunga auf Island hat sich wieder beruhigt. Die Behörden hoben am Freitagnachmittag das Flugverbot... mehr

Dreikampf um Nachfolge Wowereits
Berlin - Die Nachfolge des scheidenden Berliner Regierungschefs Klaus Wowereit (SPD) wird in einem Dreikampf entschieden. Nach SPD-Fraktionschef Raed... mehr

Erster Ebola-Fall im Senegal
Dakar/Genf/Paris - Die sich rapide ausbreitende Ebola-Epidemie hat nun auch den Senegal als fünftes Land in Westafrika erreicht. Gesundheitsministerin... mehr

Länderfinanzausgleich auf Rekordniveau: Bayern zahlt immer mehr
München/Berlin - Die Umverteilung über den Länderfinanzausgleich steigt in immer neue Höhen - allein im ersten Halbjahr um etwa zehn Prozent. Bayerns... mehr


Die LZ im Netz

Anzeige
Bildergalerien
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Präsentation von "scape" für Blombergs Innenstadt
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Spielfest im Schloßpark Bad Salzuflen
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe
Tag der offenen Tür beim Kreis Lippe
Familienfest im Hangar
Familienfest im Hangar
Schützenfest Alverdissen
Schützenfest Alverdissen
Viva Italia im Oldtimer-Park Lippe
Viva Italia im Oldtimer-Park Lippe
Auf einem Feld gehen 800 Strohballen in Flammen auf.
Auf einem Feld gehen 800 Strohballen in Flammen auf.
Lagenser Spiel(t)raum
Lagenser Spiel(t)raum


Anzeige
Anzeige