Tanja Malz liest in Augustdorf aus dem Buch „Die unsichtbaren Veteranen“

Cordula Gröne und Nele Wehmöller

  • 0
Möchte Kriegsveteranen Aufmerksamkeit verschaffen: Tanja Malz liest am Freitag aus dem Buch „Die unsichtbaren Veteranen". - © Cordula Gröne
Möchte Kriegsveteranen Aufmerksamkeit verschaffen: Tanja Malz liest am Freitag aus dem Buch „Die unsichtbaren Veteranen". (© Cordula Gröne)

Oerlinghausen-Lipperreihe/Augustdorf. Traumatisierte Menschen erkennt Tanja Malz an diesen traurigen, leeren Augen. Diese hatte zeitweise auch ihr Mann, ein ehemaliger Soldat. Über das, was sie in ihrer Familie erlebt hat, hat die 35-Jährige einen Beitrag für das Buch „Die unsichtbaren Veteranen" geschrieben. Daraus erzählt sie am Freitag, 17. März, ab 19.30 Uhr in der Augustdorfer Gemeindebücherei.

Tanja Malz hat ihren Mann vor zwölf Jahren kennen und lieben gelernt – nachdem dieser als Sanitäter im Kosovo im Einsatz war. Auch wenn der Zeitsoldat anschließend aus der Bundeswehr ausschied, hatte er doch noch mit seiner Zeit im Ausland zu kämpfen.

Alpträume, schwerste Depressionen, Suizidgedanken und immer wieder die plötzliche Erinnerung an den Kosovo. Bei solchen Flashbacks fühlen sich die Betroffenen in der damaligen Situation gefangen. Posttraumatisches Belastungssyndrom (PTBS) nennt sich die Krankheit, unter der besonders viele Soldaten, aber auch andere Menschen, die traumatische Situationen erlebt haben, leiden.

Nach einem Zusammenbruch kommt der Ehemann von Tanja Malz, die seit 14 Jahren in Lipperreihe wohnt, in eine zivile psychiatrische Einrichtung, die aber nicht adäquat auf seine Probleme eingehen kann. Eine ambulante Behandlung folgt. Für die Mutter und ihre zwei Kinder ist es eine aufreibende Zeit. Ihr Mann zieht sich immer mehr zurück. Hinzu kommen finanzielle Sorgen. Denn nach zwei Jahren droht der Familie, Hartz-IV-Bezieher zu werden.

In einer verzweifelten Nacht schreibt sich die 35-Jährige die Sorgen von der Seele. Der dabei entstandene Bericht wurde nun im Buch von Marcel Bohner und Björn Schreiber veröffentlicht. Am Freitag, 7. März, stellt ihn Tanja Malz ab 19.30 Uhr bei einer Lesung in der Augustdorfer Gemeindebücherei vor.

Mehr zum Thema Kriegsheimkehrer in unserer Gesellschaft finden Sie hier.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!