Augustdorfer erkennt seinen Verlobungsring in der LZ wieder

Seda Hagemann

  • 0
Wieder vollständig: Günter und Elli Dierk freuen sich, dass der Verlobungsring wieder da ist. Im Hintergrund hängt das Hochzeitsfoto des Paares. - © Bernhard Preuss
Wieder vollständig: Günter und Elli Dierk freuen sich, dass der Verlobungsring wieder da ist. Im Hintergrund hängt das Hochzeitsfoto des Paares. (© Bernhard Preuss)

Augustdorf. Endlich sitzt der Goldring wieder am Finger von Günter Dierk. Der 83-Jährige und seine Frau Elli können ihr Glück über die Rückkehr des wertvollen Andenkens kaum fassen.

In der LZ lasen beide vom Fund im Gartencenter. An der Gravur erkannte Günter Dierk seinen Ring wieder. „Ich hatte den Verlust überhaupt nicht bemerkt", erzählt der 83-Jährige. „Er muss mir kurz nach dem Händewaschen vom Finger gerutscht sein."

Und wofür stehen die Initialen E.V.? „Für Elli Voß – den Mädchennamen meiner Frau", erklärt der Augustdorfer. Doch das eingravierte Datum, 25.12.57, sei nicht das Hochzeitsdatum. „Es ist mein Verlobungsring. Geheiratet haben wir am 15. Juli 1959."

Mittwochnachmittag holten die beiden den Ring in Detmold ab. „Da Elli ihren Ring am Finger trug, konnten wir schnell nachweisen, dass mir der Ring gehört." Das Paar ist den beiden Mitarbeiterinnen unendlich dankbar für die Mühen, die sie mit der Suche auf sich genommen haben. Eine von den beiden ist Mareike Budde. Sie freut sich ebenfalls sehr: „Ich wünsche den beiden alles Gute für die Zukunft", sagte sie der LZ.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!