Verbindung für Trinkwassernetze in Augustdorf ist fertig gestellt

Gemeinde und Bundeswehr halten zusammen

veröffentlicht

Uwe Brett (Bundeswehr; vorne links) und Armin Zimmermann (Gemeindewerke) präsentieren symbolisch einen Wasserzähler.  Mit ihnen freuen sich Olaf Kulaczewski (Stadtwerke), Udo Heitkamp (Bundeswehr) und Bürgermeister Dr. Andreas Wulf (hinten, von links).  - © Foto: Beckmann
Uwe Brett (Bundeswehr; vorne links) und Armin Zimmermann (Gemeindewerke) präsentieren symbolisch einen Wasserzähler. Mit ihnen freuen sich Olaf Kulaczewski (Stadtwerke), Udo Heitkamp (Bundeswehr) und Bürgermeister Dr. Andreas Wulf (hinten, von links).  (© Foto: Beckmann)

Augustdorf (jab). Was getrennt war, wird eins: Die Gemeindewerke und die Bundeswehr in Augustdorf haben eine Verbindung zwischen ihren Trinkwassernetzen gebaut. Damit soll die Versorgung sichergestellt werden.

Hintergrund für die Baumaßnahme ist ein Störungsfall in 2011. Die Hauptwasserleitung an der Waldstraße schlug an zwei Stellen Leck, die Sennerandgemeinde war zwei Tage lang ohne Wasser. Damit so etwas nicht noch einmal passiert, schaute sich die Gemeinde nach Lösungen um - und fand in der Bundeswehr einen Partner.


Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.