Förderverein des Augustdorfer Freibades installiert Umwälzpumpe

Wasser im Planschbecken soll künftig noch frischer sein

veröffentlicht

Michael Wozny (links) und Matthias Brock von der Firma Wozny schaffen Platz für die neuen Rohre. - © Foto: Beckmann
Michael Wozny (links) und Matthias Brock von der Firma Wozny schaffen Platz für die neuen Rohre. (© Foto: Beckmann)

Augustdorf (jab). Nachdem die Außentemperaturen wieder über den Gefrierpunkt gestiegen sind, haben im Augustdorfer Freibad Bauarbeiten begonnen. Dort wird eine Umwälzpumpe für das Kinderplanschbecken installiert.

Hintergrund sind Auflagen des Gesundheitsamtes, die eigentlich schon bis zum 31. Dezember hätten erfüllt werden müssen. Das klappte jedoch witterungsbedingt nicht. "Wenn wir jetzt nichts machen, müsste das Freibad komplett geschlossen bleiben", erklärt Esra Pollmann, Vorsitzende des Fördervereins. In anderen Freibädern gebe es die Technik bereits, deshalb müsse Augustdorf nun nachziehen.

Konkret geht es darum, dass das Wasser zirkuliert und somit immer frisch aufbereitet ist. Bislang wurde das Kinderplanschbecken aus dem großen Schwimmbereich mit Wasser versorgt, welches dann einen ganzen Tag lang stand. "Die Gesundheit der Kinder ist uns sehr wichtig", betont Marcus Mährländer, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins. Deshalb werde die Umwälzpumpe nun eingebaut. Zudem könne mit der neuen Technik Wasser gespart werden.

Für die Installation wurden in dieser Woche Platten am Kinderplanschbecken hochgenommen, ein Schacht gegraben und eine Kernbohrung für die Rohre gemacht. Diese Aufgabe übernahm die Firma Wozny aus Schloß Holte-Stukenbrock - und zwar kostenlos. "Ich bin nett gefragt worden. Da war es selbstverständlich, dass wir helfen", sagt Juniorchef Michael Wozny.

Als nächstes müssen die neuen Leitungen verlegt werden, die das Becken mit dem Technikgebäude im verbinden. Rund 5.000 Euro, so schätzt der Verein, wird er dafür aus Fördergeldern und Spenden aufbringen müssen. Gleichzeitig wird am Kinderplanschbecken ein Wasserspeier errichtet. Bis zum 1. Mai soll alles fertig sein. Dann soll die Saison beginnen und das Freibad geöffnet werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.