Das große OGS-Bauen kann beginnen

Bildung: Der Fachausschuss schickt die ersten Projekte auf die Reise

Stefan Backe

  • 1
  1. Schlagwörter:
  2. Offener Ganztag
Beschlossene Sache: Der Fachausschuss hat Baumaßnahmen für diese vier Grundschulen verabschiedet. - © Grafik: Möller/Fotos: Backe
Beschlossene Sache: Der Fachausschuss hat Baumaßnahmen für diese vier Grundschulen verabschiedet. (© Grafik: Möller/Fotos: Backe)

Bad Salzuflen. Knapp zweieinhalb Millionen Euro will die Stadt in den nächsten beiden Jahren in die Hand nehmen, um die Kapazitäten im - meist völlig überlaufenen - Offenen Ganztag deutlich zu erhöhen. Nach und nach werden nun die konkreten Pläne im zuständigen Bauausschuss vorgestellt und beschlossen. Am Dienstagabend waren zunächst fünf Grundschulen ein Thema.

Am weitreichendsten war die Grundschule Lockhausen betroffen. Nach einer Ortsbesichtigung gaben die Politiker den Plänen der Stadtverwaltung zum Neubau einer Multifunktionsmensa einstimmig ihren Segen. Demnach wird es wahrscheinlich noch vor den Sommerferien mit vorbereitenden Maßnahmen losgehen. Bis Anfang 2017 soll dann ein 650.000 Euro teurer Neubau auf dem Schulhof Richtung Kindergarten fertig sein.

Anschließend wollen die Verantwortlichen gleich noch eine Altlast in Angriff nehmen. Denn in der Mensa soll es zunächst in erster Linie Wissen statt Essen geben. Hierhin und in den EDV-Raum werden ab Frühjahr 2017 die Schüler aus dem Erstklässlertrakt ausgelagert. Anschließend soll dieser Bereich für 500.000 Euro energetisch saniert und um einen Gruppenraum in Richtung Schulhof erweitert werden.

Auf das große Bauen muss man in Knetterheide noch warten. Immerhin hat der Fachausschuss jetzt 50.000 Euro bewilligt, um einen umfassenden Plan für einen Erweiterungsbau mit multifunktionaler Mensa erstellen zu lassen. Baustart wird erst 2017 sein. Schon im April werden dagegen für 10.000 Euro kleinere Punkte wie ein Sonnensegel oder Stellwände angepackt, um das Essen angenehmer zu machen.

Ebenfalls 50.000 Euro werden jetzt in der Grundschule Wasserfuhr in Pläne und Berechnungen investiert. Demnach wird hier ein Gesamtkonzept in Auftrag gegeben, um 2017 eine Mensa und eine Raumressource errichten zu können. Für die gleiche Summe wird in der Grundschule Ahornstraße schon im Sommer gebaut. Wie Fachdienstleiter Ronald Achtsnick erklärte, werden wahrscheinlich vier Wochen vor den Ferien die Arbeiter anrücken. Dann werden unter anderem der Bühnenvorraum und die Aula zu einer Mensa inklusive Küche umgebaut. Auch soll ein weiterer Gruppenraum entstehen. Für Wüsten hat der Bauausschuss am Dienstagabend 20.000 Euro bewilligt, um durch einen Raumtausch einen besseren Ablauf der Mittagsversorgung in der OGS zu erreichen. Hier soll alles schon nach den Sommerferien fertig sein.

Noch nicht vorgestellt wurden in der jüngsten Sitzung die Pläne für die Grundschulen Elkenbrede und Kirchplatz. Hier stehen im Haushalt jeweils rund 600.000 Euro für neue Mensen zur Verfügung. Der Baustart soll nach dem Willen von Ronald Achtsnick noch 2016 erfolgen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.