Skatclub veranstaltet Meisterschaft zum 60. Geburtstag

Ruben Honermeyer

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Skat
  3. SC Kusenbaum
Glückwunsch: Der erste Vorsitzende des 1. SC Kusenbaums, Jürgern Kleimann und Hans Knobbe beglückwüschen die Sieger des Turniers. (von links) Hans Knobbe, Wolfgang Wiechert, fünfter Platz, Werner Emmerichs, vierter Platz, Torsten Huse, zweiter Platz, Alfred Wüsthoff, erster Platz, Erhard Quisbrock, dritter Platz und Jürgen Kleimann. - © Honermeyer
Glückwunsch: Der erste Vorsitzende des 1. SC Kusenbaums, Jürgern Kleimann und Hans Knobbe beglückwüschen die Sieger des Turniers. (von links) Hans Knobbe, Wolfgang Wiechert, fünfter Platz, Werner Emmerichs, vierter Platz, Torsten Huse, zweiter Platz, Alfred Wüsthoff, erster Platz, Erhard Quisbrock, dritter Platz und Jürgen Kleimann. (© Honermeyer)

Bad Salzuflen/Lockhausen. Für den 1. SC Kusenbaum ist es bereits eine Tradition. Seit Jahrzehnten treffen sich die Mitglieder wöchentlich zum Skatspielen. Seit der Gründung des Vereins sind nun 60 Jahre vergangen. Dies wurde jetzt mit einem großen Turnier in der Gaststätte „Zur Loose" ausgiebig gefeiert.

Nach etlichen Spielrunden nahm Alfred Wüsthoff schließlich den Siegerpokal entgegen. Das Mitglied des 1. SC Kusenbaum hatte mit 3021 erspielten Punkten den ersten Platz im Einzelturnier erreicht. Im Mannschaftsturnier reichte es für den veranstaltenden Verein nur für den zweiten Platz mit 8754 Punkten, was immerhin mit 136 Euro honoriert wurde. Als Sieger mit 184 Euro Gewinnprämie ging „Kreuz As Bad Oeynhausen I" nach Hause. Torsten Huse, Jörg Hagemeier, Karsten Rittinghaus und Uwe Limp hatten für ihren Verein 8787 Punkte erspielt. Angelika von Bönninghausen schloss das Turnier als beste Spielerin des Abends ab. Sie erreichte im Einzelturnier mit 2359 Punkten den zwölften Platz.

Information
Der 1. SC Kusenbaum trifft sich immer freitags ab 19.30 Uhr im Dreiländereck bei Apitz in Lockhausen.

Der Spielwart der Verbandsgruppe OWL, Hans Knobbe, zeigte sich zufrieden über die rege Teilnahme. Voll besetzte Tische zeigten zahlreiche engagierte Skatspieler, die sich ein strategisches Gefecht lieferten. Auch Dieter Pöhl war mit von der Partie. Als letztes noch lebendes Gründungsmitglied ist er zwar nicht mehr bei den Kusenbaumern aktiv, ließ es sich aber dennoch nicht nehmen, beim Turnier dabei zu sein.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.