Neue Messe "Beauty & More" zieht vor allem Fachpublikum an

Heidi Stork

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Beauty and More
Fingerspitzengefühl: Zwei Stunden Zeit bleiben Naildesignerin Jennifer Kaiser (links) um ihrem Model Michelle Markowski beim „Nail Masters Competition" ein technisch und optisch hochwertiges Nageldesign zu verpassen. - © Heidi Stork
Fingerspitzengefühl: Zwei Stunden Zeit bleiben Naildesignerin Jennifer Kaiser (links) um ihrem Model Michelle Markowski beim „Nail Masters Competition" ein technisch und optisch hochwertiges Nageldesign zu verpassen. (© Heidi Stork)

Bad Salzuflen-Schötmar. Die neuesten Beauty-Produkte, aktuelle Trends und angesagte Behandlungen – auf der Fachmesse „Beauty & More" für Kosmetik, Nägel, Fuß und Wellness haben Profis aus ganz Deutschland am Wochenende einen optimalen Überblick über die gesamte Dienstleistungskosmetik erhalten.

„Die allgemeinen Schönheitsideale haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert, zum Beispiel stören sich viele Menschen an ihrer Körperbehaarung", erklärte Alexandra Gazendam-Schulze, Geschäftsführerin der Firma Pink Cosmetics, die sich auf Produkte zur Haarentfernung durch schonendes Waxing spezialisiert hat.

Dem Haarwachstum will auch die Firma Well-Tech Germany den Garaus machen – allerdings mittels einer speziellen Lichttechnik, bei der Lichtimpulse die Haarwurzeln dauerhaft veröden. Im Gegensatz zum Waxing, bei dem mit heißem oder warmem Wachs gearbeitet wird, sei diese Methode nicht sonderlich schmerzhaft, erklärte Ernst-August Klinge von der Firma Wellness Technology Germany. „Es wird lediglich ein wenig warm und kribbelt auf der Haut", beschrieb er das Prozedere.

Da Haare zuweilen an den falschen Stellen wachsen oder vorzeitig ausfallen, ging es neben der dauerhaften Haarentfernung auch um effektives Haarwachstum. So ist die Firma Dr. Massing Cosmetics aus Hannover auf die Herstellung von Wimpern- und Haarwachsserum spezialisiert. „Die Erkenntnisse hierzu stammen eigentlich aus der Augenheilkunde, wo der Wirkstoff Prostaglandin-Derivat zur Behandlung von Grünem Star eingesetzt wird", erklärte Geschäftsführer Dr. Erik Massing. Eine Nebenwirkung des Glaukompräparats sei ein vermehrtes Wimpernwachstum, welches sich die Kosmetikindustrie zunutze mache.

Mit der Aufschrift „Augenlifting kann so einfach sein" warb die Firma J. Wonder aus Berlin für eine spezielle Creme. Zum Selbstversuch hatten die Kosmetikerin Sylvia Mueller-Schlomka und ihre Bekannte Anja Rosenau aus Rinteln am Stand Platz genommen. Bereits wenige Minuten nach dem Auftragen wurde das verblüffende Ergebnis sichtbar. Die Haut der beiden Frauen war deutlich glatter, die meisten Falten schlicht verschwunden.

Derweil hatten sich auf einer Sonderfläche zahlreiche Nagel-Designer eingefunden, um bei der „Nail Masters Competition" den Deutschen Meister zu ermitteln. In acht verschiedenen Kategorien waren Technik und Kreativität der Nagel-Künstlerinnen gefragt.

Viele Aussteller der ersten „Beauty & More" in der Salzestadt lobten das Full-Service-Angebot des Veranstalters. „Die positive Atmosphäre, ein super Catering und kurze Wege durch zentrale Parkplätze sind absolute Pluspunkte für den Standort Salzuflen", lobte Dr. Erik Massing.

Belgischer Anbieter schluckt die holländische Konkurrenz

Die „MesseHAL", eine Tochter des niederländischen Messeveranstalters „Evenementenhal B.V.", hat vor drei Jahren mit einer Nutzfahrzeug-Messe Premiere im Messezentrum gefeiert. Damals hatte das Unternehmen ambitionierte Expansionspläne.

Im Schnitt sollte die Zahl der Messen – überwiegend für Fachpublikum – in jedem Jahr verdoppelt werden. „MesseHAL" sieht in Bad Salzuflen einen idealen, weil zentral gelegenen Standort, und hofft auf die Durchschlagskraft seines All-inclusive-Konzepts: kostenloses Catering für Aussteller und Besucher, freies Parken, Einladungsservice. Ganz so schnell wächst das Messe-Angebot in Bad Salzuflen allerdings nicht. In der vergangenen Woche hat „MesseHAL" die „Netzwerktage OWL", die „Horeca & Freizeit", die „RegioGrün" und die „Beauty & more" organisiert.

„MesseHAL"-Pressesprecherin Janine Dünnewind bestätigte auf LZ-Anfrage, dass das Messeangebot nicht so schnell gewachsen sei, wie es ursprünglich angedacht war. Man wolle nun langsamer wachsen und die bisher eingeführten Messen erst einmal etablieren. Im Sommer ist „MesseHAL" samt Muttergesellschaft zudem vom belgischen Konzern Artexis Easyfairs übernommen worden.

Artexis will damit nach eigenen Angaben in die erste Liga der Tagungs-, Event- und Messeveranstalter weltweit aufrücken. Artexis ist weltweit aktiv, betreibt eigene Messestandorte in den Benelux-Staaten, Deutschland und Skandinavien und will im laufenden Geschäftsjahr mit 700 Mitarbeitern einen Umsatz von 167 Millionen Euro erwirtschaften.

Wie sich die Übernahme auf die Aktivitäten von „MesseHAL" auswirken wird, ist laut Janine Dünnewind noch unklar. Die bislang für 2017 in Salzuflen geplanten Messen – Nutzfahrzeuge, „Trendz" und Agrar-Kontakttage – würden aber wie vorgesehen organisiert.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.