Zwei Unfälle auf der Ostwestfalenstraße behindern Berufsverkehr

Niklas Böhmer

Symbolfoto - © Symbolbild dpa
Symbolfoto (© Symbolbild dpa)

Bad Salzuflen/Lemgo. Auf der Ostwestfalenstraße zwischen Bad Salzuflen und Lemgo ist es am Freitagmorgen gegen 7.15 Uhr zu gleich zwei Unfällen gekommen, die eine Beeinträchtigung des Berufsverkehrs zur Folge hatten. Bei beiden handelte es sich nach Angaben von Polizei-Pressesprecher Uwe Bauer allerdings um "keine dramatischen" Zusammenstöße. Nach einer knappen Stunde beruhigte sich die Verkehrslage wieder allmählich.

Zunächst hatte es im Liemer Kreisel gekracht, als ein Autofahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr mit einem Fahrzeug kollidierte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Nur wenige Minuten später ereignete sich ein weiterer Unfall auf Höhe der Abfahrt Retzen. Auch dort kam glücklicherweise keiner der Beteiligten zu Schaden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.