Frühlingsauftakt auf der Bad Salzufler Gartenmesse

Guntmar Wolff

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Gartenmesse
  3. Frühling
Neues für den grünen Daumen: Ausstellerin Anke Krimes (Mitte) konnte die Besucher mit Töpfen begeistern, wie hier Kirsten Brechmann und Gabi Gänsel (rechts). - © Guntmar Wolff
Neues für den grünen Daumen: Ausstellerin Anke Krimes (Mitte) konnte die Besucher mit Töpfen begeistern, wie hier Kirsten Brechmann und Gabi Gänsel (rechts). (© Guntmar Wolff)

Bad Salzuflen. Lange Schlangen haben sich am Wochenende zeitweise vor dem Messehalleneingang gebildet. Der Grund: Zum siebten Mal fand im Messezentrum die Messe „Garten – Frühling – Lebensart" statt, die nach Angaben der Organisatoren bereits bis zum Samstag mehr als 4.000 Besucher anzog.

Auf den 6.000 Quadratmetern der Messehalle umwarben die 102 Aussteller die Besucher. Viele von ihnen hatten sich auf Dekoratives spezialisiert. Von Blumentöpfen bis zu kunstvoll ausgefrästen Gartenwerkzeugen war alles dabei.

Gartenmesse in Bad Salzuflen

Gartenmesse in Bad Salzuflen

Es gab neben den Pflanzenständen, an denen maulwurfgeplagte Gartenbesitzer unter anderem Gloxinien kaufen konnten, deren stinkende Knolle Maulwürfe und Wühlmäuse vertreiben soll, auch viele andere Dinge, die die Herzen der Besucher höher schlagen ließen. Eine Detmolder Firma stellte ihre Leitern aus, während andere wiederum Gartengeräte, Strandkörbe, Hüte, Mäntel, Gestecke und vieles mehr bereithielten.

Kurzum, es war alles da, was man sich als Gartenfreund wünschen konnte. Genau das stieß aber auch bei einigen Besuchern auf Kritik. „Für eine Gartenmesse ist hier sehr viel Schnickschnack", empfand Besucherin Jeanette Seidel aus Bielefeld das Angebot der Messe als zu weit gefächert. Mit dieser Meinung stand sie nicht allein da.

Aber es gab auch Besucher, die gerade in der großen Auswahl einen Pluspunkt in der Messe sahen: Kirsten Brechmann, hat von der Messe nach eigener Aussage einen positiven Eindruck und fand die Aufmachung toll. „Ich bin einfach ganz begeistert, wie viele schöne Anregungen es hier gibt", sagte Brechmann.

Die Aussteller selbst hatten ebenfalls einen positiven Eindruck, auch wenn sich der ein oder andere am Samstag wünschte, dass „noch mehr Besucher kommen könnten." Vor allem die Besucherqualität erfreute die Aussteller. „Ich erfahre eine gute Resonanz. Die Besucher sind häufig gut informiert und wirklich interessiert", beschrieb Markus Girse von der Firma Girse Leitern seine Erfahrung.

Und auch die Angestellten des niederländischen Blumenhändlers Jan Stins waren voll des Lobes über das Messepublikum: „Was uns besonders auffällt ist, dass die Besucher hier sehr freundlich sind", so die einhellige Meinung des Blumenteams.

Christine Koch vom Veranstaltungsunternehmen Evergreen und Mitorganisatorin der Messe zeigte sich gegenüber t der LZ erfreut über den Zuspruch. „Das Konzept, die Messe in einer Halle anstatt draußen stattfinden zu lassen, hat sich in diesem Jahr mal wieder als sehr erfolgreich erwiesen", sagte sie mit Blick auf die zeitweise heftigen Regenschauer.

Und auch die Vielfalt der Angebote passt ihrer Ansicht nach in das Konzept. „Der Garten hat ja ein großes Spektrum und beinhaltet nicht nur Blumen", findet die Organisatorin, die am Wochenende auch zur Freude der Kinder als „Aufpasserin" einsprang, wenn diese im Gewühl nicht mehr zu ihren Eltern fanden. Das Fazit von Koch nach dem Wochenende: „Die Erwartungen haben sich voll erfüllt."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!