Die Barntruper Umgehungsstraße nimmt Gestalt an

Jens Rademacher

Bauarbeiten Umgehungsstraße Barntrup. - © Sylvia Frevert
Bauarbeiten Umgehungsstraße Barntrup. (© Sylvia Frevert)

Barntrup. In der Wierborner Aue sind die Arbeiten für den Bau einer Brücke in vollem Gange, über die einmal die Barntruper Umgehungsstraße verlaufen soll. Die Firma Pockrandt befestigt dort mit schwerem Gerät den Untergrund und bereitet den Bau vor.

Mit 115 Metern wird diese Brücke die längste von insgesamt zwölf sein, über die der Verkehr auf der B 66 n nördlich um Barntrup rollen soll. Teilweise werden sehr tiefe Fundamente notwendig, um die Stahlkonstruktion zu halten. Im kommenden Frühjahr soll an dieser Stelle die zweite Brücke folgen, dann an der Wierborner Allee. Die Umgehungsstraße soll laut Planung im Jahr 2022 fertig werden, wie Andreas Meyer, Niederlassungsleiter OWL des Landesbetriebs Straßenbau, Ende Juni bei einer Infoveranstaltung in Barntrup berichtete.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.