Planungsausschuss ist einstimmig für Beteiligung an städtebaulichem Entwicklungskonzept

Barntruper wollen "letzte Möglichkeit" nutzen

veröffentlicht

Die Hauptschule wird bekanntlich aufgelöst, das Gebäude soll zurückgebaut werden. - © Foto: Krull
Die Hauptschule wird bekanntlich aufgelöst, das Gebäude soll zurückgebaut werden. (© Foto: Krull)

Barntrup (khk). Das Integrierte städtebauliche Ent­wicklungskonzept (Isek) kann für Barntrup kommen. In der Sitzung des Planungsausschusses am Donnerstag, 26. Januar, ging es auch um die Kosten für die Stadt.

Rund vier Millionen Euro sollen mit Hilfe des Städtebauförderprogramms "Kleine Städte und Gemeinden" von 2013 bis 2017 in Barntrup und Sonneborn investiert werden. Große Brocken in der Finanzplanung sind beispielsweise eine Million Euro für Modernisierung und Instandsetzung des Verwaltungsgebäudes "Altes Waisenhaus" in der Mittelstraße, eine weitere Million soll in die Modernisierung und Instandsetzung privater Immobilien fließen.

Eigentümer, die dafür Geld in die Hand nehmen, können mit einem Förderanteil bis zu 25 Prozent rechnen. Für den Rückbau der Hauptschule sind 410.000 Euro eingeplant. Zu den Gesamtkosten steuern Land und Bund für Barntrup rund zwei Millionen Euro bei. Die Stadt selbst wird das Programm in den nächsten Jahren rund 800.000 Euro an Eigenmitteln kosten.

"Ich bin mir ganz sicher, dass wir unseren kommunalen Anteil leisten werden", zeigte sich Bürgermeister Herbert Dahle überzeugt. Da sei Barntrup gerade noch rechtzeitig auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Alle Fraktionen waren sich einig, dass dieses Programm die vorerst letzte Möglichkeit sein werde, Fördermittel zu bekommen. Für die Fraktionen von SPD, CDU, FDP und Bündnisgrünen gilt das, was schließlich in einem einstimmigen Beschluss mündete und was Ausschussvorsitzender Jobst-Dieter Rodewald-Tölle (CDU) so formulierte: "Wir sind froh, in den Genuss dieser Fördermittel zu kommen. Das ist eine weitere Abrundung unserer bisherigen Maßnahmen." 

Das Geld gibt es aber erst, wenn die Räte aus Barntrup, Dörentrup und Kalletal in ihrer gemeinsamen Sitzung dem Konzept zustimmen, das Paket an die Bezirksregierung weitergeleitet ist und die endgültige Zustimmung des Landes vorliegt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige