Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B66

Straße zwischen Barntrup und Bega wieder freigegeben

veröffentlicht

 - © Foto: Thorsten Engelhardt
(© Foto: Thorsten Engelhardt)

Barntrup (lz). Auf der Bundesstraße 66 zwischen Barntrup und Bega hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Drei Personen sind dabei zum Teil schwer verletzt worden. Die Lemgoer Straße war für mehrere Stunden gesperrt.

Gegen 8 Uhr waren mehrere Fahrzeuge hintereinander in Richtung Barntrup unterwegs. Ein 47-jähriger Lemgoer überholte mit seinem VW aus dieser Fahrzeugschlange heraus die vorausfahrenden Fahrzeuge. Dabei stieß er frontal mit dem Opel einer 71-jährigen Barntruperin zusammen, die in Richtung Lemgo unterwegs war.

Der Opel schleuderte anschließend gegen einen dritten Pkw. An dessen Steuer saß eine 25-Jährige aus Lemgo, die nur leicht verletzt wurde.
Der Unfallverursacher sowie die Barntruperin verletzten sich schwer. Beide wurden mit einem Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Sachschaden beträgt nach Schätzungen der Polizei etwa 25.000 Euro. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Barntruper Straße war im Bereich der Unfallstelle bis 10.30 Uhr gesperrt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.