Storchenkarneval: Ein Dorf im Ausnahmezustand

Iris Liebig

  • 0
Immer dabei: Die Gruppe „Dance for fun" hat lange geprobt für den großen Auftritt am Samstag. Jedes Jahr haben die Karnevalisten ein neues Motto. - © Iris Liebig
Immer dabei: Die Gruppe „Dance for fun" hat lange geprobt für den großen Auftritt am Samstag. Jedes Jahr haben die Karnevalisten ein neues Motto. (© Iris Liebig)
Blomberg-Donop. Das Dorfgemeinschaftshaus in Donop wird sich am Samstag, 10. Februar, in einen bunten Festsaal verwandeln. Um 19.30 Uhr startet dort der mittlerweile schon legendäre Storchenkarneval – mit Büttenreden, Kostümen, Shows und Musik.

Eine von vielen Gruppen, die am Samstag auftreten wird, ist „Dance for fun". Seit Oktober üben alle Acts für den Donoper Storchenkarneval. Die Aufführenden kommen überwiegend aus dem Ort. In den vergangenen Tagen wurde noch mal intensiv geprobt, um bestens vorbereitet zu sein.

Die Tanzgruppe setzt sich jedes Jahr speziell für den Karneval zusammen und gibt sich auch für jeden Auftritt einen neue Bezeichnung. Nach einer Musicaldarbietung im vergangenen Jahr ist diesmal der Name das Motto. Die fünf Frauen und drei Männer tanzen zur Musik von Phil Collins und Justin Timberlake. In beiden Songs geht es ums Tanzen. „Wir wollen den Spaß, den wir am Tanzen haben, herüber bringen", sagt Sabine Kröber, die mit ihren Mitstreitern einen Gruppentanz zeigen wird. Die Idee für ihre Darbietung wurde schon im Sommer zuvor gefasst.

Seit 1992 gibt es den Storchenkarneval in Donop. Bereits in den Jahren zuvor hatte es beim SC Donop sogenannte „Kappenfeste" gegeben. Auf Anregung einer Mitbürgerin nahmen sich einige Donoper Herren ein Herz. Ihr Ziel? Eine richtig tolle Karnevalsveranstaltung ins Leben zu rufen. Aufgrund des abgesagten Karnevals wegen des Golfkrieges 1991, ging es erst ein Jahr später los.

Den Namen bekam das närrische Event nach den in Donop angesiedelten Störchen. So gibt es auch kein Prinzenpaar, sondern ein Storchenpaar. Dieses ist immer ganz geheim und wird vom Storchenrat, dem Vorstand des Karnevals, ausgewählt und erst am Abend bei der Veranstaltung bekanntgegeben. So viel sei bereits verraten – auch das diesjährige Paar steht bereits in den Startlöchern. Das Festgewand für sie ist ein dem Storchengefieder nachempfundener Umhang.

Die ersten Utensilien für den Abend wurden teilweise privat finanziert und vom befreundeten Karnevalsverein „Katzenfutter" Voßheide ausgeliehen. Diese Zeiten sind allerdings längst 
vorbei.

Doch was macht den Storchenkarneval aus? Das wissen die Donoper ganz genau. „Es ist einfach eine tolle Veranstaltung", sagt Thasso Languth vom Storchenrat und sein Kollege Jens Berghahn fügt hinzu: „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Dorf einbringen und engagieren." Das kann Sabine Kröber nur bestätigen und meint: „Es ist eine große Gemeinschaft."

Der Storchenkarneval findet am Samstag, 10. Februar, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Einlass ist bereits ab 18 Uhr. Neben dem Büttenprogramm findet auch ein Kostümwettbewerb statt.

Information

Storchenpaare

1992 Birgit Brakemeier & Arwed Glauert
1993 Elsbeth Grote 
& Berni Wenke
1994 Antje Fürst 
& Joachim Petig
1995 Elke Wittelmeyer & Herbert Bergmeier
1996 Angela Brinksmeier & Dietmar Kracht
1997 Elisabeth Lehmann & Helmut Walter
1998 Renate Reetz 
& Helmut Sommer
1999 Conny Neumann & Ralf Milinski
2000 Karin Simm 
& Klaus Winter
2001 Christina Rempe & Stefan Kracht
2002 Katharina Meier 
& Helmut Mühlenmeier
2003 Ingelore Wittelmeyer & Friedel Petig
2004 Anneliese Petersmeier & Eberhard Pelz
2005 Anne Danger 
& Harey Schürkamp
2006 Iris Milinski 
& Dieter Bergmann
2007 Heidi Makarowski & Wolfgang Heisig 2008 Rita Milinski 
& Jörg Brakemeier
2009 Kerstin Hofer 
& Jens Berghahn
2010 Anke Eydt 
& Volker Selse
2011 Julia Baier 
& Martin Lööck
2012 Silke Kracht 
& Michael Reetz
2013 Christina Krüger & Rainer Milinski
2014 Heike Wittelmeyer & Paulo Cameli
2015 Annette Ackmann & Matthias Pelz
2016 Manuela Wenke 
& Volker Brüggemann
2017 Janina Franz 
& Pascal Neumann

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!