Blomberger Filmemacher dokumentieren Steppenadler der Adlerwarte

Marcel Dierig und Tobias Lohf verfolgen Adlerküken bis zum ersten Flug

veröffentlicht

Ein Film über

den Steppenadler - © Blomberg
Ein Film über
den Steppenadler (© Blomberg)

Blomberg (mab). Majestätisch dreht der Steppenadler seine Runden über Berlebeck. Sein Flug ist Teil eines Films, mit dem Marcel Dierig und Tobias Lohf aus Blomberg an einem Kurzfilmwettbewerb teilnehmen.

Die beiden 22-Jährigen sind leidenschaftliche Filmer und haben zusammen mit Freunden schon für viel Aufmerksamkeit gesorgt, als sie vom Lügder Osterberg aus eine Kamera an einem Ballon bis zum Weltall schickten (die LZ berichtete). Mit ihrem Video schafften sie es im März sogar in die Jubiläumssendung von "Stern TV".

Anfang Juni haben die beiden Studenten ein neues Filmprojekt gestartet, das durch einen reinen Zufall zustande kam. Aus privatem Interesse hatte sich Tobias Lohf eine Flugshow der Adlerwarte Berlebeck angesehen. Dabei kam er mit dem Falkner Benjamin Aschmann ins Gespräch. Als der Blomberger davon hörte, dass demnächst ein Steppenadler schlüpfen würde, war die Idee für einen Film geboren.

Tobias Lohf richtet in der Adlerwarte Berlebeck seine Kamera auf den noch jungen Steppenadler. Der steht im Mittelpunkt eines Kurzfilms, mit dem Tobias Lohf und Marcel Dierig an einem Wettbewerb teilnehmen. - © Foto: privat
Tobias Lohf richtet in der Adlerwarte Berlebeck seine Kamera auf den noch jungen Steppenadler. Der steht im Mittelpunkt eines Kurzfilms, mit dem Tobias Lohf und Marcel Dierig an einem Wettbewerb teilnehmen. (© Foto: privat)

Tobias Lohf: "Benjamin Aschmann war von der Idee, den Steppenadler vom Schlüpfen bis zum ersten Flug filmisch zu begleiten, begeistert." Er habe seinen Segen gegeben, und so konnten sich die beiden Filmer an die Arbeit machen. Beide sind nach wie vor begeistert von dem, was sie in der Adlerwarte erlebt haben. So haben sie zugeschaut, als der Steppenadler am 6. Juni schlüpfte.

Von dem Tage an sind sie zwei- bis dreimal in der Woche vor Ort gewesen, um die Entwicklung des Tieres zu filmen. Marcel Dierig: "Man konnte den Adler fast stündlich wachsen sehen. Das war einfach atemberaubend." Am 9. Juli habe der Jungvogel zum ersten Mal seine Flügel geöffnet, erinnern sich die 22-Jährigen. In der zweiten Septemberhälfte war es dann soweit: Der Adler startete zu seinem ersten Flug. Und auch da waren Marcel Dierig und Tobias Lohf live dabei.

Wie gerufen kam da der Aufruf des Filmhauses Bielefeld zum Start eines Kurzfilmwettbewerbs - der Titel: "Das erste Mal". Tobias Lohf: "Das passte wie die Faust aufs Auge. Und so haben wir einen fünfminütigen Wettbewerbsbeitrag vom Schlüpfen des Steppenadlers bis zum ersten Flug gedreht."

Der erste Dokumentarfilm der beiden Blomberger trägt den Titel "Himmelsstürmer". Die Musik stammt von Jan Jendrkowiak aus Blomberg. Als Sprecher fungiert Florian Mischa Böder aus Köln, der für große Firmen Werbung macht. Marcel Dierig: "Der war so begeistert, dass er kostenlos mitgemacht hat." Am Freitag reisen Marcel Dierig und Tobias Lohf zur Juryentscheidung des Kurzfilmwettbewerbs nach Bielefeld.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.